|

Sawiko

Räder an Bord

Sawiko hat den Heckträger Futuro weiterentwickelt und bringt zudem den neuen, elektrisch absenkbaren Fahrradträger Vario 150 mit auf den Caravan Salon.

Auf dem neuen Heckträger Vario 150 von Sawiko lassen sich Fahrräder, E-Bikes und Roller gleichermaßen transportieren. Der Vario 150 ist größtenteils aus Aluminium gefertigt und wiegt lediglich 29 Kilogramm (ohne Rüstsatz). Dabei hat er eine Nutzlast von 150 Kilogramm. Wird er nicht benötigt, lässt er sich einfach per Hebel am Leuchtenträger hochklappen. Preis: 1.299 Euro. Weiterentwickelt hat Sawiko den bewährten Futuro. Den Heckträger gibt es künftig auch mit 12-Volt-Motor, um ihn elektrisch bis zu 110 Zentimeter abzusenken. Im Fall einer Störung lässt er sich weiterhin per Hand bedienen. Der Futuro passt an Ducato-, Jumper- und Boxer-Kastenwagen mit den Dachvarianten H2 und H3. Seine Nutzlast beträgt 60 Kilogramm, der Preis liegt bei 2.249 Euro.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel