Das Forum für das Clubleben

Hier erhalten Reisemobil-Clubs ihr individuelles Schwarzes Brett. Auf diese Weise können Sie Ihren Mitgliedern alles mitteilen, was zum Clubleben gehört: Termine der Treffs, Personalia, Bekanntmachungen, Tips für Ausfahrten, Berichte, allgemeine Infos und vieles mehr. Die Clubmitglieder und andere Interessierte sind so stets bestens informiert, was sich im jeweiligen Club gerade tut.
ca. 30 Clubs in der Übersicht

Alle Clubs

Bitte beachten Sie, dass es sich beim Club-Forum um externe Inhalte handelt, die von der Redaktion nicht kuratiert werden.

Das Forum für das Clubleben

Hier erhalten Reisemobil-Clubs ihr individuelles Schwarzes Brett. Auf diese Weise können Sie Ihren Mitgliedern alles mitteilen, was zum Clubleben gehört: Termine der Treffs, Personalia, Bekanntmachungen, Tips für Ausfahrten, Berichte, allgemeine Infos und vieles mehr. Die Clubmitglieder und andere Interessierte sind so stets bestens informiert, was sich im jeweiligen Club gerade tut.

Meldungen — RMC-Celle

09.06.2019

Clubtreffen

18.6.2019
19 Uhr
Jahnstuben Nienhagen

18.6.2019
19 Uhr
Jahnstuben Nienhagen
Angelegt am 09.06.2019

09.06.2019

Im Amt bestätigt

Anlässlich der Hauptversammlung im Januar 2019 wurde der gesamte Vorstand einstimmig im Amt bestätigt.

Anlässlich der Hauptversammlung im Januar 2019 wurde der gesamte Vorstand einstimmig im Amt bestätigt.
Angelegt am 13.02.2019

23.08.2017

Transport von Gasflaschen

Die NordClubRunde befasst sich immer wieder mit aktuellen Themen, die für alle Reisemobilisten interessant sind. Große Unsicherheit ist immer wieder beimn Thema "Gasflaschentransport" festzustellen.

Hier übermittelte die NordClubRunde eine sachliche Erläuterung durch den ADAC, die wir hier gerne noch einmal wiedergeben, da von allgemeinem Interesse:

.........

vielen Dank für Ihre Anfrage an die Juristische Zentrale.

Bei Propan-Gasflaschen – etwa für Campingzwecke – beläuft sich die Höchstgrenze für private Transporte auf einen Inhalt von 333 Kilogramm.
Das gleiche gilt für Acetylen-Gasflaschen zum Schweißen und Spraydosen mit feuergefährlichem, aber ungiftigem Inhalt.

Der Transport im PKW und in geschlossenen Fahrzeugen sollte nur in Ausnahmefällen erfolgen. Der Transport in Anhängern ist vorzuziehen.
Beim Transport in geschlossenen Fahrzeugen muss eine ausreichende Belüftung sichergestellt sein (offenes Fenster, eingeschaltetes Gebläse).

Es dürfen nur gefährliche Güter, die „einzelhandelsgerecht“ verpackt sind, im PKW befördert werden. Beim Erwerb in Bau-, Super- und Drogeriemärkten können Sie davon ausgehen, dass diese Forderung erfüllt ist.

Auch wenn für private Transporte eine Höchstmenge von 333 Kilogramm zulässig ist, sollte man unter Berücksichtigung der enormen Risiken bei einem Zusammenstoss nur Gasflaschen mit einem Maximum von 100 Kilogramm befördern.

Folgende Regeln zur Ladungssicherung sollten Sie unbedingt einhalten:

- Achten Sie bei Gasflaschen auf festen Halt und verstauen Sie diese am besten möglichst tief im Kofferraum.

- Ist die Ladung im offenen Gepäckteil eines Kombi oder in einem Anhänger untergebracht, muss eine Sicherung durch Zurrgurte und Netze erfolgen.

- Gasflaschen dürfen nie ohne Schutzkappen über den Ventilen befördert werden. Reißt das Ventil bei einem Unfall ab, sind katastrophale Folgen zu erwarten.

- Achten Sie auf ausreichende Belüftung und rauchen Sie während der Fahrt nicht. Auch beim Ein- und Ausladen darf nicht geraucht werden.

Hinsichtlich des Transports einer dritten Gasflasche im Wohnmobil leiten wir Ihre Anfrage zur schnellstmöglichen Bearbeitung an die Abteilung Camping des ADAC weiter. Die dadurch entstehende Verzögerung in der Bearbeitung Ihrer Anfrage bitten wir zu entschuldigen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen behilflich gewesen zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

Max Pliefke
Juristische Zentrale - Verkehrsrecht
ADAC e.V.

Die NordClubRunde befasst sich immer wieder mit aktuellen Themen, die für alle Reisemobilisten interessant sind. Große Unsicherheit ist immer wieder beimn Thema "Gasflaschentransport" festzustellen.

Hier übermittelte die NordClubRunde eine sachliche Erläuterung durch den ADAC, die wir hier gerne noch einmal wiedergeben, da von allgemeinem Interesse:

.........

vielen Dank für Ihre Anfrage an die Juristische Zentrale.

Bei Propan-Gasflaschen – etwa für Campingzwecke – beläuft sich die Höchstgrenze für private Transporte auf einen Inhalt von 333 Kilogramm.
Das gleiche gilt für Acetylen-Gasflaschen zum Schweißen und Spraydosen mit feuergefährlichem, aber ungiftigem Inhalt.

Der Transport im PKW und in geschlossenen Fahrzeugen sollte nur in Ausnahmefällen erfolgen. Der Transport in Anhängern ist vorzuziehen.
Beim Transport in geschlossenen Fahrzeugen muss eine ausreichende Belüftung sichergestellt sein (offenes Fenster, eingeschaltetes Gebläse).

Es dürfen nur gefährliche Güter, die „einzelhandelsgerecht“ verpackt sind, im PKW befördert werden. Beim Erwerb in Bau-, Super- und Drogeriemärkten können Sie davon ausgehen, dass diese Forderung erfüllt ist.

Auch wenn für private Transporte eine Höchstmenge von 333 Kilogramm zulässig ist, sollte man unter Berücksichtigung der enormen Risiken bei einem Zusammenstoss nur Gasflaschen mit einem Maximum von 100 Kilogramm befördern.

Folgende Regeln zur Ladungssicherung sollten Sie unbedingt einhalten:

- Achten Sie bei Gasflaschen auf festen Halt und verstauen Sie diese am besten möglichst tief im Kofferraum.

- Ist die Ladung im offenen Gepäckteil eines Kombi oder in einem Anhänger untergebracht, muss eine Sicherung durch Zurrgurte und Netze erfolgen.

- Gasflaschen dürfen nie ohne Schutzkappen über den Ventilen befördert werden. Reißt das Ventil bei einem Unfall ab, sind katastrophale Folgen zu erwarten.

- Achten Sie auf ausreichende Belüftung und rauchen Sie während der Fahrt nicht. Auch beim Ein- und Ausladen darf nicht geraucht werden.

Hinsichtlich des Transports einer dritten Gasflasche im Wohnmobil leiten wir Ihre Anfrage zur schnellstmöglichen Bearbeitung an die Abteilung Camping des ADAC weiter. Die dadurch entstehende Verzögerung in der Bearbeitung Ihrer Anfrage bitten wir zu entschuldigen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen behilflich gewesen zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

Max Pliefke
Juristische Zentrale - Verkehrsrecht
ADAC e.V.
Angelegt am 23.08.2017

06.02.2017

Kontaktdaten

Reisemobilclub-Celle
Wieland Schäfer
Dannhorstweg 8
29336 Nienhagen
Tel. 05144 5363
Fax 05144 5373
eMail: RMC-Celle@t-online.de

Reisemobilclub-Celle
Wieland Schäfer
Dannhorstweg 8
29336 Nienhagen
Tel. 05144 5363
Fax 05144 5373
eMail: RMC-Celle@t-online.de
Angelegt am 09.06.2010

30.06.2017

2017 : 25 Jahre RMC Celle

In diesem Jahr feiert der RMC Celle sein 25jähriges Jubiläum. Eines der Gründungsmitgliederpaare, Waltraud und Otto Seisselberg, Ehrenmitglieder, ist bis heute dem Club treu geblieben.

Kein grosses Fest, aber einige kleinere Aktivitäten, wurden und werden im Jubiläumsjahr gestaltet. Unter anderem war der RMC Celle zum Lutherjubiläum in Wittenberg oder veranstaltet gemeinsame Ausfahrten in die Heide und an die Ahr.

Der RMC Cele bedankt sich bei allen Freunden und befreundeten Vereinen für de vielen schönen Jahre!!

In diesem Jahr feiert der RMC Celle sein 25jähriges Jubiläum. Eines der Gründungsmitgliederpaare, Waltraud und Otto Seisselberg, Ehrenmitglieder, ist bis heute dem Club treu geblieben.

Kein grosses Fest, aber einige kleinere Aktivitäten, wurden und werden im Jubiläumsjahr gestaltet. Unter anderem war der RMC Celle zum Lutherjubiläum in Wittenberg oder veranstaltet gemeinsame Ausfahrten in die Heide und an die Ahr.

Der RMC Cele bedankt sich bei allen Freunden und befreundeten Vereinen für de vielen schönen Jahre!!
Angelegt am 22.01.2017