Wanner Silverdream Mono 4×4 2018 Foto: Heiko Paul Fotos
  • Wanner-Silverdream-Mono-Innenraum 1 / 5 Foto: Heiko Paul
    Geschlafen wird in der Alkovennase der Länge nach, der Kopf liegt zum Wohnraum hin.
  • Wanner-Silverdream-Kueche 2 / 5 Foto: Heiko Paul
    In der Pick-up-Kabine sind alle Einbauten ein wenig kompakter...
  • Wanner-Silverdream-Kuehlschrank 3 / 5 Foto: Heiko Paul
    ... aber dennoch funktional.
  • Wanner-Silverdream-Bad 4 / 5 Foto: Heiko Paul
    Das kompakte Bad ist mit einer Dusche, einem Klappwaschbecken und einem WC ausgestattet.
  • Wanner-Silverdream-Heckueberhang 5 / 5 Foto: Heiko Paul
    Der Hecküberhang ist sehr kurz. Wanner versucht so, das Gewicht auf der Hinterachse so niedrig wie möglich zu halten.

Wanner Silverdream Mono 4×4

Pick-up für jede Gelegenheit

Silverdream-Hersteller Karlheinz Wanner bleibt Mercedes-Benz treu und stellt seine erste Pickup-Kabine als Monocoque für die Mercedes-Benz X-Klasse vor. Silverdream Mono 4×4 heißt die gut vier Meter lange und 2,20 Meter breite Kabine, die wie der bekannte Silverdream selbst nahtlos aus GfK mit PU-Schaum-Isolierung gefertigt wird. Der Silverdream Mono 4×4 kommt deshalb ohne Kantenleisten aus, was in Verbindung mit dem vom Silverdream auf Sprinter bekannten Aufbau mit den runden Formen für eine elegante, leichte, aber trotzdem robuste Kabine sorgt. Preis: 35.900 Euro.

Die Monocoque-Kabine besteigt man über die Tür im Heck. Ihr kompaktes Bad besitzt eine Dusche, ein Klappwaschbecken und ein WC. In den Längsbetten des Alkovens wird man dank üppiger Maße (200 mal 170 Zentimeter) bequem schlafen, davor gibt es noch ein kleineres Bett quer, das tagsüber als Sitzbank dient. „Mit Solaranlage auf dem Dach wird die Kabine rund 630 Kilogramm wiegen“, sagt Karlheinz Wanner.

Das Fahrzeug, bestehend aus Kabine und X-Klasse, ist knapp sechs Meter lang und kommt als 3,5-Tonner auf den Markt.

  • Info: Wanner

  • Text: Heiko Paul

  • Bild: Heiko Paul