Galerie: Probefahrt: Ahorn Camp A 690

Der teilintegrierte T 690 gehört zu den Bestsellern von Ahorn Camp. Hat auch das Alkoven-Pendant Ahorn Camp A 690 das Zeug zum Kassenschlager?

Im A 690 übernimmt Ahorn Camp aus Speyer den Grundriss des Erfolgsmodells T 690, der besonders wegen seines abgeschlossenen Heckschlafzimmers mit solider Holztür und viel Privatsphäre im Separee beliebt ist. Der 6,99 Meter lange und ab 54.600 Euro erhältliche A 690 rollt, typisch Ahorn, auf Renault-Basis (Master mit Flachbodenchassis) und mit serienmäßig 145 Pferdestärken vor. Gefertigt wird das Mobil in der Toskana, genauer gesagt im Werk Luano Camp in Poggibonsi.

Ahorn Camp A 690
1 / 7

In puncto Aufbaukonstruktion bleibt sich Ahorn Camp auch beim A 690 treu: Die Kabine wird in hagelresistenter GfKSandwichbauweise gefertigt (Dach und Wände 30 Millimeter stark, Boden 41 Millimeter). Die hochwertigen Rahmenfenster von Polyvision sind mittels Holzrahmen in die Seitenwände eingearbeitet. Als Isolierung kommt allerdings einfacher EPS-Schaum (expandiertes Polystyrol), besser bekannt unter dem Markennamen Styropor, zum Einsatz. Im Falle einer Beschädigung der Außenwand nimmt dieses Material Wasser auf.

1 2 7

Weitere Galerien

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>