Galerie: Zubehör des Monats Dezember

2 / 6

Leab: Sonnenenergie tanken

Solarmodule sind ein wesentlicher Bestandteil auf dem Weg zu mehr Strom-Autarkie. Dabei sollten sie auch bei tropischen Temperaturen ihre volle Leistung bringen und auf Stellplätzen in Küstennähe (Salzwasser) nicht leiden. Das Schweizer Unternehmen Leab ist spezialisiert auf mobile Energieversorgung. Die Lesol Céline-Solarmodule mit SunPower-Solarzellen und ETFE-Oberfläche sind mit sehr harter und robuster Struktur ausgestattet. Dank verschiedener Lichtspektren und niedrigem Temperaturkoeffizienten eignen sich die wartungsfreien, langlebigen und selbstreinigenden Lesol-Module für den Einsatz bei verschiedenen Wetterbedingungen. Die flexiblen Module sind speziell für den Einsatz im Caravaning-Bereich konzipiert und lassen sich so auf verschiedenen Oberflächen und gebogenen Dächern dank doppelseitigem Klebeband auf der Rückseite kinderleicht installieren.

Leab bietet fünf Varianten von 85 Watt bis zu einem 150-Watt-Faltmodul an. Das kleinste Modul mit 85 Watt und den Maßen 820 mal 540 mal 5,5 Millimeter bringt drei Kilogramm auf die Waage, das Anschlusskabel ist fünf Meter lang, die Garantie begrenzt Leab auf zwei Jahre.

1 2 3 6

Weitere Galerien

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>