CMT 2018

50 Jahre CMT – ein gelungenes Jubiläum

Die größte CMT aller Zeiten ist nun auch offiziell die erfolgreichste CMT aller Zeiten: Im 50. Jubiläumsjahr lockte die Urlaubsmesse die Rekordzahl von 2.192 Ausstellern und 265.000 Besuchern auf das Stuttgarter Messegelände, das jetzt über 120.000 Quadratmeter Hallenfläche verfügt. „Die CMT ist in neue Dimensionen vorgestoßen“, freute sich Messegeschäftsführer Roland Bleinroth. „Deutlich mehr als eine Viertelmillion Besucher binnen neun Tagen – das ist absoluter Rekord! Die CMT hat damit eindrucksvoll ihre Position als weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit ausgebaut.“ Es sei bemerkenswert, dass nicht nur die zehn Messehallen stets sehr gut gefüllt gewesen wären, sondern dass auch die neuen Veranstaltungen und Weiterentwicklungen hervorragend funktioniert und die Besucher begeistert hätten. „Gerade die Töchtermessen Fahrrad- & Erlebnisreisen mit Wandern und dem neuen Thermik-Bereich, die Golf- & Wellnessreisen sowie die Kreuzfahrt- & Schiffsreisen haben sich in der neuen Paul Horn Halle prächtig entwickelt.“

Auch das Fachbesucherprogramm unter anderem mit dem „fvw Destination Germany Day“, dem Travel Market und dem weiterentwickelten Stellplatzgipfel mit einer begleitenden Ausstellung erfreute sich großer Beliebtheit. Ergänzt wurde das Angebot durch den CMT Karrieretag für Nachwuchskräfte aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Touristik. „Außerdem haben wir neben unseren Partnerländern Ungarn und Panama sowie der Caravaning-Partnerregion Trentino auch neue Themen erfolgreich positioniert“, sagte Guido von Vacano, Mitglied der Geschäftsleitung. „Zum Beispiel den neuen Outdoor-Bereich ,Thermik‘, der zusätzliche Besucher generiert hat, oder unseren ersten Partnerstädtetag, der auf Anhieb gezündet hat.“

Besucher zufrieden mit dem Angebot – hohes überregionales Interesse

Die Messebesucher honorierten das umfangreiche Rahmenprogramm sowie das vielfältige Angebot auf dem komplett ausgebuchten Gelände. Sie verliehen der CMT die Schulnote 2. Kein Wunder, dass 92 Prozent der befragten Besucher angaben, die Messe wieder besuchen zu wollen. Im Schnitt blieben sie knapp fünf Stunden auf der CMT, um sich bei den Ausstellern aus 100 Ländern und mehr als 360 Regionen und Städten zu informieren und die 1.000 ausgestellten Fahrzeuge in Augenschein zu nehmen. Rund ein Viertel der Besucher nahm eine Anreise von über 100 Kilometern auf sich, um sich vom Angebot der Messe für Tourismus und Freizeit begeistern zu lassen. 53 Prozent der Besucher gaben an, extra wegen der Themen „Camping und Caravaning“ nach Stuttgart gekommen zu sein, für 69 Prozent standen die touristischen Angebote im Vordergrund. Von den Ausstellern gab es durch die Bank sehr gute Noten für die hohe Qualität der Besucher. Sie lobten, dass die Messebesucher gut informiert und vorbereitet auf die CMT gekommen seien.

Den Schwung aus dem Vorjahr konnte die Caravaning-Industrie auch auf die CMT 2018 mitnehmen. Stuttgart, so die Branchenvertreter, habe seine Funktion als Barometer für die Reisemobil- und Caravan-Branche bestätigt. Mit der wachsenden Beliebtheit von Nahzielen steht ein weiterer Trend unmittelbar in Zusammenhang: Das dicke Nachfrage-Plus beim Caravaning-Urlaub. Die Branche habe „ein Rekordjahr“ hinter sich, sagte Hermann Pfaff, Präsident des Caravaning Industrie Verbandes Deutschland. Die Mitglieder betrachteten die CMT 2018 als starken Start in die Verkaufssaison. Dass die Urlaubsform Caravaning derzeit einen wahren Boom erlebt, ist kein Geheimnis mehr. Die deutsche Caravaning-Branche sei inzwischen „extrem erfolgsverwöhnt“, sagte der Geschäftsführer des Deutschen Caravaning Handels-Verbands, Oliver Waidelich. Nach dem siebten Rekordjahr in Folge sei man „entsprechend gut gelaunt und optimistisch“ zur CMT gekommen und dort „schwungvoll ins neue Jahr gestartet“. Die CMT sei damit erneut „ein attraktives und umfassendes Schaufenster zu Beginn des Tourismusjahres“ gewesen.

Große Zufriedenheit der Aussteller im C-Teil

Zufrieden äußerten sich die Aussteller im Caravaning-Teil. Bernd Wuschack, Geschäftsführer Carthago Gruppe: „Wir sind mit unseren Reisemobilmarken Carthago und Malibu optimistisch zur CMT nach Stuttgart gekommen, die hohen Erwartungen wurden aber deutlich übertroffen. Der Publikumszuspruch war geradezu überwältigend. Bisweilen bildeten sich regelrechte Warteschlangen. Unsere Tochtermarke Malibu profitierte mit erheblich größerer Ausstellungsfläche stark von der neuen Aufteilung der Messehallen. Unser Fazit: Ob Carthago oder Malibu − die CMT hat unseren beiden Marken kräftigen Schub für das Jahr 2018 verliehen.“ Michael Duckek, Standleitung, Al-Ko: „Die CMT 2018 war, mit einem Wort, überragend! Das Besucher-Plus war auch bei uns am Stand deutlich zu spüren. Sowohl die Qualität der Gespräche als auch die Kaufmotivation der Kunden waren ausgesprochen hoch. Von konkreten Angeboten über Kaufabschlüsse bis hin zu intensiver Beratung, die später zum Kauf beim Händler vor Ort führt, war alles dabei. Dicker Daumen nach oben für diese Messe!“ Roland Bauer, Inhaber und Geschäftsführer, Roland Bauer Spezialfahrzeuge: „Wir waren zum ersten Mal mit eigenen Produkten auf der CMT und bekamen hier in Stuttgart eine sehr, sehr gute Resonanz. Wir hatten viele hochwertige, zum Teil eigens wegen uns angereiste Kunden aus dem oberen Preissegment an unserem Stand und konnten definitive Kaufanbahnungen verzeichnen. Entsprechend hoch sind unsere Erwartungen an das Gesamtergebnis dieser Messe. Zur nächsten CMT 2019 würden wir gerne wiederkommen!“

Im Übrigen wurden der Wohnmobilstellplatz sowie die zusätzlichen Parkflächen im „Motel CMT“ von Ausstellern und Besuchern überaus gut angenommen. Die Messe registrierte die Rekordzahl von rund 7.000 Übernachtungen mit 3.600 Fahrzeugen und damit eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Die parkenden Aussteller, Besucher und Journalisten reisten aus dem ganzen Bundesgebiet sowie aus zehn europäischen Ländern an.

Töchtermessen der CMT stark nachgefragt

Ausgesprochen zufrieden mit dem Messeverlauf zeigten sich die Aussteller der Töchtermessen Golf- & Wellnessreisen und Kreuzfahrt- & Schiffsreisen, die am zweiten Wochenende von Donnerstag bis Sonntag ihre Pforten geöffnet hatten. Rund 260 Unternehmen präsentierten in der Paul Horn Halle ihre Neuheiten und Angebote für das Golf- und Urlaubsjahr 2018. Ihr einhelliges Urteil: Nicht nur die Zahl der Besucher sei erfreulich hoch, sondern auch deren „Qualität“, also das konkrete Interesse und die Buchungsbereitschaft.

Fahrradreisen und Wandern weiter im Aufwind

Am ersten CMT-Wochenende war die Fahrrad- und Erlebnisreisen mit Wandern zusammen mit dem neuen Thermik-Bereich im Fokus des Interesses gestanden. Der Fahrrad- und Wandertourismus ist auf Erfolgskurs und erfreut sich ebenfalls wachsender Beliebtheit. Davon konnten sich die 349 Aussteller erneut überzeugen. Sie lobten ein fachkundiges, interessiertes Publikum, das gezielt nach aktuellen Trends, unentdeckten Reiseregionen für Wander- und Fahrradreisen fragte oder sich nach dem richtigen Zubehör und passender Bekleidung erkundigte.

Übrigens: Die CMT 2019 in Stuttgart läuft vom 12. bis 20. Januar 2019.

Wer sich nicht bis zur CMT 2019 in Stuttgart gedulden will, hat zwei Alternativen: Die nächste CMT China findet vom 1. bis 3. Juni 2018 in Nanjing statt. Der Partner für die Auslandstochter ist Freudenstadt im Schwarzwald. Zudem organisieren die Messe Leipzig, Fleet Events und die CMT erstmals gemeinsam die Messe „Touristik & Caravaning“ (TC) vom 21. bis 25. November 2018 auf dem Leipziger Messegelände.