|

Zufriedenheitsstudie der Caravaning-Branche

Reisemobil International ehrt Hersteller mit dem König Kunde Award

Zum zwölften Mal hat Reisemobil International auf dem Caravan Salon Hersteller mit dem König Kunde Award geehrt. Ebenfalls Tradition: Die vom DoldeMedien Verlag initiierte Spendenaktion für die Elterninitiative der Kinderkrebsklinik in Düsseldorf.

Die einzige Zufriedenheitsstudie der Caravaning-Branche bestätigt lang anhaltende Trends – birgt aber auch neue Ergebnisse. Rund 250 Besucher kamen zur Verleihung. Es geht um mehr. Nicht allein die Meinung der Leser*innen von Reisemobil International zählt, dazu kommt ihre Erfahrung mit dem eigenen Reisemobil, mit benutztem Zubehör. Daraus ergibt sich eine klare Aussage: Wer zufrieden ist mit seinem Fahrzeug oder seinem Zubehör, der empfiehlt es Freuden und Bekannten gern weiter. Ist er hingegen unzufrieden, tut er auch dies kund. So lebensnah funktioniert der König Kunde Award von Reisemobil International sowie Camping, Cars & Caravans: Leser*innen, die sich an dieser einzigen Kundenzufriedenheitsstudie der Branche beteiligen, teilen den Redaktionen ihre Erfahrungen mit. Sie beurteilen jene Reisemobile und Zubehörartikel, die zur Abstimmung stehen – und die sie selbst benutzen.

Reisemobil International nennt diese Studie „König Kunde“, weil letztlich Sie, die Kunden und aktiven Reisemobilisten, darüber bestimmen, welche Marken vorn landen. Weil die Kundenzufriedenheit der wichtigste Gradmesser ist, bekommt er das meiste Gewicht: 20 Prozent. Qualität, Preis/Leistung, Werkstatt und Service teilen sich je zehn Prozent. Die fünf Sonderkategorien sind aufgesplittet nach je zehn oder fünf Prozent. Damit streben die Redaktionen eine Gewichtung an, um der Zufriedenheit der Nutzer gerecht zu werden. Reisemobil International hat König Kunde diesmal zum zwölften Mal erhoben, wie stets zuvor mit Marktforscher Christian Manzei. Das Grundgerüst der Fragen ist über die Jahre identisch geblieben, womit die Ergebnisse vergleichbar sind: Sie dokumentieren Auf- und Abstiege einzelner Marken.

Wie exakt die Studie arbeitet, lässt sich am aktuellen Ergebnis ablesen. Gesamtsieger im Volumensegment, es meint alle Hersteller klassisch aufgebauter Reisemobile, die nicht ausschließlich Fahrzeuge im Premiumsegment anbieten – gewinnt diesmal Carado, gefolgt von Dethleffs. Sunlight belegt Platz drei. Erstaunlich: Die Schwestermarken Carado und Sunlight – sie stammen aus derselben Produktion und sind technisch identisch – liegen in der Kategorie „Qualität“ deutlich auseinander, zumindest in der Wahrnehmung ihrer Besitzer. Verluste verzeichnet Sunlight obendrein in den Gattungen „Werkstatt“ und „Service“, wo Carado punktet. Dethleffs, Mutter von Sunlight, landet auf Platz zwei. Bei der Exklusivität liegt Carthago vorn. Da diese Rubrik eher subjektiv und schlecht zu fassen ist, fließt sie nicht in die Gesamtwertung ein. Der Marke ist aber dennoch der Extra-Preis sicher.

Überraschung auch im Premiumsegment: Zwar belegt Morelo wie in den zwei Jahren zuvor Platz eins. Concorde, im vergangenen Jahr auf Platz zwei, fliegt vom Treppchen, verdrängt von Niesmann+Bischoff und Carthago.

Kaum Veränderungen beim Zubehör

Und wie schaut‘s beim Zubehör aus? Kaum verändert haben sich die Ränge beim Zubehör. Bei der Toilette tauschen Dometic und Thetford die Plätze. Bei den Markisen gewinnt wie seit 2015 Thule-Omnistor, auch dahinter bleiben die Plätze wie gehabt: Fiamma wird Zweiter, Dometic Dritter. Mit Alphatronic, gibt es bei den Rückfahrsystemen einen neuen Sieger, ebenso mit Thitronik bei den Alarmanlagen. Ten Haaft gewinnt erneut die Wertung bei den Sat-Anlagen. Mit VB Airsuspension bestätigt sich 2019 erneut der Gewinner bei der Fahrwerkstechnik aus den vergangenen drei Jahren.

Die Sieger kamen mit großen Abordnungen, jede Gewinnernennung quittierte die Branche mit kräftigem Applaus – auch dann, wenn ein Wettbewerber ganz vorne lag.

71.000 Euro für Elterninitiative der Kinderkrebsklinik

Im Rahmen des König Kunde Awards wurde wie in den vergangenen Jahren auf Initiative des DoldeMedien Verlags eine Spendenaktion unter den Teilnehmern durchgeführt. Die hohe Spendenbereitschaft der Gäste übertraf die Erwartungen. Dank der Aussteller, dem persönlichen Engagement von Barbara Schell (Phoenix Reisemobile) und der Belegschaft des DoldeMedien Verlags, die zusätzlich 1.000 Euro spendeten, konnte die stolze Summe von insgesamt 71.000 Euro an Gabi Hänsel von der Elterninitiative der Kinderkrebsklinik übergeben werden. Sie dankte allen Spendern für die Unterstützung und die große Spendenbereitschaft.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>