|

Erwin Hymer Group sagt Caravan-Messen ab

Caravan Salon 2021 ohne Hymer

Der Caravan Salon 2021 und auch die CMT im kommenden Jahr werden ohne die Hersteller der Hymer-Gruppe stattfinden. Das hat die Erwin Hymer Group mitgeteilt.

Caravan-Messen haben in Zeiten von Corona keinen leichten Stand. Die CMT zu Beginn dieses Jahres in Stuttgart fand nur als reduzierte Digital-Messe statt, auch der Caravan Salon in Düsseldorf im vergangenen Herbst fiel deutlich kleiner aus als üblich. Nun folgt der nächste Paukenschlag: Die Hymer-Gruppe hat auch für den Caravan Salon 2021 die Teilnahme ihrer Marken an der weltgrößten Caravan-Messe am Rhein abgesagt. Die Absage gilt auch für die nächste CMT Anfang 2022 in Stuttgart.

Ab dem Caravan Salon 2022 soll es dann eine Teilnahme im Zwei-Jahres-Rhythmus geben. Schätzungen zufolge spart die Gruppe, zu der neben Hymer unter anderem die Marken Bürstner, Dethleffs, LMC, Carado, Sunlight, Etrusco, Laika und Crosscamp gehören, mit dem Verzicht auf eine Teilnahme beim Caravan Salon 2021 rund sieben Millionen Euro.

Die EHG verweist zur Begründung auf eine neue Digital- und Messestrategie. Digital- und Live-Formate sollen zukünftig verstärkt an die Stelle traditioneller Messeauftritte treten. „In den vergangenen 12 Monaten haben wir sehr gute Erfahrungen mit der strategischen Ausrichtung unserer Vertriebs- und Marketingmaßnahmen auf Digital-Formate gemacht“, argumentiert Martin Brandt, CEO der EHG. Dabei habe man großen Wert darauf gelegt, die Handelspartner einzubinden.  „So konnten wir über die digitalen Kanäle Tausende neuer Kunden gewinnen und diese gemeinsam mit unseren Handelspartnern vor Ort für unsere Produktneuheiten und Angebote begeistern.“

Digitales Marketing soll höheren Wirkungsgrad erreichen

Digitale Formate ermöglichten es den Marken der Hymer-Gruppe, Neuheiten zeitlich flexibler zu platzieren. Zudem sei ein intensiver Dialog mit den Zielgruppen möglich. Das Unternehmen verspricht sich so eigenen Angaben zufolge eine größere Reichweite und einen höheren Wirkungsgrad ihrer Marketingaktivitäten. Ihre Handelspartner will die Gruppe dabei gezielt bei der Gewinnung von Neukunden unterstützen.

Messeauftritte sollen für die EHG aber auch weiterhin eine Rolle spielen. „Mit der von uns angestrebten Teilnahme an den Leitmessen im Zwei-Jahres-Rhythmus kommen wir jenen Kunden entgegen, für die der Messebesuch eine unverzichtbare Rolle in ihrer Kaufentscheidung spielt. Gleichzeitig orientieren wir uns damit an einer Taktung von Messepräsenzen, wie sie in anderen Branchen schon lange üblich ist“, sagt CEO Brandt. Zukünftige Messeauftritte der EHG im Ausland würden im Einzelfall geprüft, hieß es.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>