|

Carthago Chic C-Line New Generation

Edel und modern

Der Carthago-Bestseller geht runderneuert ins nächste Modelljahr. Insgesamt vier unterschiedliche Ausbaustile stehen beim Carthago Chic C-Line New Generation zur Wahl.

Seit fast 20 Jahren eine der tragenden Säulen im Modellprogramm, bekommt der Chic CLine für die Saison 2022 ein umfangreiches Update verpasst. Feinschliff bei der Raumaufteilung und mehrere unterschiedliche Stilwelten im Innenraum stehen dabei im Fokus. Für jeden Geschmack soll es künftig den passenden Chic CLine im Angebot des Premiumherstellers geben.

Ganz neu: der Ausbaustil Linea Progressiva. Mit vielen weißglänzenden Flächen in Kombination mit dem warmen Holzton Goldakazie soll diese Variante – der Name verrät es bereits – besonders modern wirken. Als Alternative hält Carthago die Linea Moderna bereit, ebenfalls mit Zweifarben-Optik, aber mit mehr Holzoberflächen. Im Programm bleibt auch der klassische Carthago-Ausbau, Linea Classica genannt, mit dem kräftigen Möbeldekor Wildbirne. Diese drei Stilwelten stehen für alle Chic C-Line Modelle zur Wahl.

Linea Progressiva

Carthago Chic C-Line New Generation: Vier Ausbaustile

Käufer des darüber positionierten Carthago Chic C-Line I Superior bekommen die Stilwelt Linea Siena, die nur für den Superior angeboten wird. Das Holzdekor nennt Carthago hier Sommerkastanie. Es fällt etwas dunkler aus als das Dekor der anderen Stilwelten und ist auf den großen Fotos auf diesen Seiten zu sehen. Auch äußerlich hebt sich die Superior-Variante ab, zu erkennen am neu gestalteten Kühlergrill mit horizontalen und vertikalen Chromleisten.

Im Innenraum der zahlreichen Chic C-Line Grundrisse hat der Hersteller einige Anpassungen an der Möbelarchitektur vorgenommen. Eine neue Geometrie der L-Sitzgruppe soll den Raumeindruck im Wohnbereich deutlich steigern. Dazu tragen auch die neu gestalteten Möbelfronten der Schränke über dem Fahrerhaus bei, die Einzug halten, wenn der Käufer auf das Hubbett der Integrierten-Modelle verzichtet.

Gasbackofen als Option

In der Küche des Carthago Chic C-Line schafft ein geschwungener und erhöhter Tresen zusätzliche Abstellfläche. Die Auszüge fallen nun breiter aus und optional baut Carthago einen Gasbackofen im Küchenunterschrank ein. Kleinere Änderungen im Schlafzimmer betreffen die gewölbten Dachstauschränke und neuen Eckverbindungen mit offenen Ablagen. Optional für die Grundrisse mit Einzelbetten gibt es künftig einen TV-Schrank.

Alle Chic C-Line, C-Compactline und C-Tourer bekommen eine 63 Zentimeter breite Aufbautür mit Doppelverriegelung und Fenster. Zudem ist zum Modelljahr 2022 nun auch der Chic C-Line XL mit drei Achsen auf Mercedes-Benz Sprinter erhältlich. Die Wahl zwischen Fiat oder Mercedes-Benz als Basis besteht nun bei allen Integrierten. Eine XL-Aufbautüre erhalten auch die Topmodelle Chic E-Line/S-Plus und Liner-fortwo, optional mit schlüssellosem Zugang. Günstigster integrierter Chic C-Line ist der I 4.2 DB ab 100.320 Euro.

Linea Moderna

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>