|

Dethleffs Globetrotter XLI 2018

Viel Arbeit im Detail

Komplett neu – das wäre für das Modell 2018 des Dethleffs Globetrotter XLI ein wenig übertrieben. Doch viele kleine Änderungen und neue Möbel geben ein überzeugendes Bild.

Von außen jedenfalls, so ist der erste Eindruck, hat sich am Dethleffs Globetrotter XLI kaum etwas geändert. Aber dass das Fotofahrzeug in der Voralpenlandschaft ein wenig an Schick vermissen lässt, liegt eindeutig den Stahlrädern. Auf den Dreiachser mit dem Al-Ko-Chassis und der breiten Spur hinten gehören die 16-Zoll-Alufelgen, die am XLI-Premium an sich serienmäßig montiert sind. Die Front ist gewohnt gefällig, die Panorama-Windschutzscheibe üppig und die großen, oben aufgehängten Außenspiegeln in Bus-Optik passen gut zu dem frontgetriebenen Dreiachser auf Fiat Ducato.

Wer den neuen Dethleffs Globetrotter XLI betritt, wird gleich durch die schiere Größe überrascht: Kein Wunder, misst das Modell in der Länge immerhin 8,71 Meter, ist 2,33 Meter breit und wartet mit einer Stehhöhe von 2,08 Metern auf. Weil die Konstrukteure die Dachstaukästen dezent zurückgenommen haben und unser Fotomodell mit hochglänzenden Klappen, die unten weiß abgesetzt sind, brilliert, gewinnt das Raumgefühl deutlich. Übrigens: Die eleganten Klappen schließen ganz sanft von allein, haben Soft-Close-Beschläge.

Wer gerne kocht, wird von der geschwungenen Küchenzeile beeindruckt sein. Riesige Schubladen nehmen nahezu alles auf, was das Herz des Kochs begehrt. Und sollte das Küchen-Parterre nicht ausreichen, gibt es ja noch die großen Stauschränke darüber. Den großen Dreiflammkocher und die Edelstahlspüle hat Dethleffs so platziert, dass nicht nur der Design-Wasserhahn aus Metall sein Plätzchen findet, sondern auch noch reichlich Abstell- und Arbeitsfläche bleibt.

Mit neuer Optik glänzt die Verkleidung der Dusche – sie spiegelt dem Betrachter vor, mit einer Steinoberfläche, passend zum Fußboden, ausgekleidet zu sein.

Zwei Grundrisse bietet Dethleffs an: Von der Front bis zum Raumbad sind beide identisch. Beim Dethleffs Globetrotter 7850-2 DBM warten neben dem Hubbett über den Vordersitzen ein Queensbett im Heck und zwei Kleiderschränke links und rechts daneben auf die Schläfer. Beim Modell Dethleffs Globetrotter 7850-2 EB sind es zwei Längsbetten.

Die Preise: Der große Dethelffs Globetrotter XLI kostet nach der vorläufigen Preisliste 104.990 Euro.

Bildergalerie

Redaktion
Heiko Paul
Heiko Paul ist Chefredakteur von Reisemobil International und prägt schon seit über 20 Jahren das Magazin mit.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>