|

Forster Livin´ up

Preisgünstige Sonderserie

Die gehobene Einsteigermarke Forster startet mit der Livin´ up-Sonderedition ins neue Modelljahr durch.

Mit der neuen Einsteigerbaureihe Livin’ up stemmt sich Forster gegen den Aufwärtstrend bei den Preisen. Dank einer deutlichen Effizienzsteigerung in der Fertigung kann Forster die neue Baureihe günstiger als die bisherigen Modelle der gehobenen Einsteigerserie anbieten. Dabei basiert der Livin’ up technisch und konstruktiv auf den bewährten Forster-Modellen mit holzfreier GfK-Sandwich- Karosserie.

Als ausstattungsreduzierte Sparversion möchte Forster den Livin’ up nicht verstanden wissen. Ein neu gestaltetes Interieur mit modernen Möbeln in Kontrastfarben, hochglänzenden Möbelklappen, eleganten Chromelementen und hochwertigen Steppnähten an den Polstern verorten den Livin’ up zunächst nicht in der Preiskategorie ab 44.890 Euro.

Zur Wahl stehen insgesamt fünf Akoven- und zwei Teilintegriertenmodelle auf Fiat Ducato- Basis. Die neue Alkoven-Grundriss-Variante A 699 DVB lockt mit zwei Etagen-Doppelbetten Familien mit Kindern. Bei den Teilintegrierten gibt es neben dem T 599 HB mit Querheckbett den T 659 EB mit neuem Grundriss. Trotz kompaktem Aufbau wartet er mit bis zu 191 Zentimeter langen Einzelbetten im Heck auf.

Mehr Informationen zu den Wohnmobil-Neuheiten der kommenden Saison finden Sie vom 6. bis 20. September 2020 bei den CamperWeeks – der neuen Online-Schau der Fachzeitschriften Reisemobil International, Camping, Cars & Caravans und CamperVans. Jetzt anmelden und dabei sein!
Redaktion
Juan Gamero
Juan Gamero ist seit Juli 1991 bei der Reisemobil International. Er testet Reisemobile & Co. und ist Experte für Technik.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Vom 06.09. bis 20.09.2020