|

Frankia Platin Final Six

Abschied vom Sechszylinder

Frankia feiert mit einer Sonderedition Frankia Platin Final Six die letzten leistungsstarken Sechszylinder-Motoren des Mercedes-Benz Sprinter.

Frankia setzt beim neuen Platin Final Six auf den traktionsstarken Heckantrieb und das leistungsfreudige V6-Turbodieselaggregat des Sprinters mit 190 Pferdestärken Leistung, das Mercedes künftig durch einen Reihenvierzylinder mit 170 PS ersetzt. Außerdem trimmt das oberfränkische Unternehmen den 8,04 Meter langen Integrierten auf Autarkie.

Die gewährleistet das serienmäßig eingebaute Ausstattungspaket des Elektronik-Spezialisten Büttner, das Solaranlage, Wechselrichter, Solarregler, Ladebooster und Lithiumbatterien umfasst. Innen wertet Frankia die Einrichtung unter anderem mit Polstern aus braunem Echtleder und Mikrofaserstoff sowie einer Küchenplatte aus Mineralwerkstoff, Klimaanlage für den Wohnraum und ausziehbaren 32-Zoll-Fernseher auf.

Die Raumaufteilung des Frankia Platin setzt sich aus Heckeinzelbetten zusammen, die sich zur großen Liegewiese ausbauen lassen, großem Vario-Raumbad mit separater Haushaltsduschkabine, großzügig dimensionierter Längsküchenzeile im mittleren Wagenteil sowie einer Gegensitzgruppe im Bug.

Die Serienausstattung des 178.900 Euro teuren Platin Final Six umfasst unter vielem anderen Luftfederung, Automatikgetriebe, Sat-Anlage und Warmwasserheizung.

Redaktion
Juan Gamero
Juan Gamero ist seit Juli 1991 bei der Reisemobil International. Er testet Reisemobile & Co. und ist Experte für Technik.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>