|

Knaus Van TI Plus 2019

Neuer Teilintegrierter auf MAN TGE

Neue Maßstäbe setzen – nichts Geringeres hat sich Knaus mit dem Van TI Plus vorgenommen, der als Basis den MAN TGE unter sich hat. Dieses Fahrzeug ist weitgehend baugleich mit dem VW Crafter. Knaus setzt dabei auf die automotiven Eigenheiten des MAN.

Gemeint sind damit in erster Linie Dynamik, Komfort und sportliches Design. Außerdem ist im dichten internationalen Netz der MAN-Stützpunkte rund um die Uhr ein Servicepartner in der Nähe.

Das Serienmodell ist mit Frontantrieb ausgestattet, auf Wunsch ist der Van TI Plus mit Heck- oder Allradantrieb zu haben. Ein Mehr an Sicherheit entsteht durch den Notbrems- und Berganfahrassistent in Serie. Außerdem sind zahlreiche weitere Assistenzsysteme für höchsten Fahrkomfort möglich:

-Multikollisionsbremse
-Seitenwindassistent
-Elektronisches Stabilisierungsprogramm und ABS
-Flankenschutzassistent
-Parklenkassistent
-Spurhalteassistent
-Müdigkeitserkennung
-Verkehrszeichenerkennung
-Rückfahrkamera
-Geschwindigkeitsregelanlage
-Fernlichtassistent

 

Knaus Van TI Plus 2019

Neues Heck mit Diffusor unten.

Die serienmäßige vernetzbare Bordelektronik ist erstmalig ab Werk aufrüstbar ausgeführt. Optional kann das Energie-Plus-Paket samt Touch-Bedienpanel mit intelligentem Ladegerät und Gel-Batterien in Verbindung mit Batteriesensoren installiert werden.

Knaus schickt den Van TI Plus mit den zwei Grundrissen 650 MEG und 700 MF ins neue Modelljahr. Im 700 MF sind in der L-Sitzgruppe auf Wunsch zwei Gurtsitzplätze für weitere Mitfahrer möglich. Der 650 MEG verfügt über eine ausziehbare Dinetten-Sitzbank, dank der der Sitzplatz flexibel erweitert werden kann. Die Außenmaße sind so kompakt gehalten, dass sich der Van TI Plus für enge Straßen und Großstadtverkehr eignet.

Das Fahrerhaus ist in den Wohnraum integriert. Den teilt ein Plissee-Raumtrenner bequem vom Schlafraum ab. Das geräumige Bad ist mit einem schwenkbaren Waschbecken, einem großen Utensilien-Schrank und praktischen Ablagefächern ausgestattet.

Beim Exterieur des neuen Teilintegrierten fallen die Knaus Cat Eye evolution-Heckleuchten auf. Die Seitenwände bestehen aus Alu-Alu, sind laut Knaus in dieser Fahrzeugklasse einmalig und versprechen beste Isolation und Dämmung.

Redaktion
Claus-Georg Petri
Claus-Georg ist seit 1995 bei der Reisemobil International und ist Experte für Reisen und Hintergründe und alles Mögliche.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>