|

Malibu Van Diversity

Mehr Vielfalt

Die Carthago-Tochter strukturiert ihr Kastenwagen-Portfolio neu und ergänzt mit dem Malibu Van Diversity eine Modellvariante mit großer Küche und freier Blickachse.

Das neueste Mitglied der Malibu-Van-Familie hat der Hersteller auf den Namen Malibu Van Diversity getauft. Kennzeichen ist der zwischen Küche und Bett auf der Beifahrerseite platzierte Kompressor- Kühlschrank, der dank tiefem Einbau eine offene Blickachse durchs Mobil schafft und trotzdem großzügige 84 Liter fasst. Die Oberseite des Kühlschranks lässt sich als praktische Arbeits- und Abstellfläche nutzen. In Kauf nehmen müssen Urlauber bei diesem Grundriss, dass sie sich zum Entnehmen der gekühlten Vorräte hinunterbücken müssen.

Den Malibu Van Diversity bietet der Hersteller als 5,99 Meter langen 600 DB K mit Querbett im Heck (ab 50.450 Euro) und als 6,36 Meter messenden 640 LE K mit Längseinzelbetten an (ab 52.050 Euro). Die Kleiderschränke befinden sich jeweils unter dem Bett auf der Beifahrerseite – mit Zugang von vorn und von oben.

Beide Diversity-Modelle sind auch mit dem eigenentwickelten Aufstelldach als Family-for- 4-Modell erhältlich. Dieses Schlafdach mit einem 200 mal 135 Zentimeter großen Bett ist zur neuen Saison zudem für die Malibu Van Compact Modelle (540 DB und 600 LE) verfügbar.

Die Versionen der Baureihe Comfort optimiert der Hersteller mit neu aufgeteilten Kleider- und Wäscheschränken. Als Option gibt es einen Gasbackofen. Eine platzsparende zweiteilige Schiebetür erleichtert den Zugang zum Bad.

Für das Modelljahr 2022 hat sich der Hersteller aus Oberschwaben maximale Vielfalt auf die Fahnen geschrieben. Kühlschrank hoch, tief oder stirnseitig im Bereich der Schiebetür, drei Längen, drei Stilwelten, mit oder ohne Dachstauschrank, Aufstelldach, dazu verschiedene Polsterfarben und -materialien: kaum eine Kombination bleibt unerfüllt. Mehr als 50 Varianten sollen so laut Malibu möglich sein. Alle Vans basieren auf dem überarbeiteten Fiat Ducato.

Redaktion
Simon Ribnitzky
Simon Ribnitzky ist seit August 2019 Teil der Redaktion, testet Reisemobile und versorgt die Webseite mit frischen Inhalten.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>