|

Morelo Empire 2018

Leichtbau in der Liner-Klasse

Das Team um Jochen Reimann und Reinhard Löhner bei Morelo hat es geschafft, das Flaggschiff der Marke nun auch für Reiselustige anzubieten, die nur einen Führerschein der „alten“ Klasse 3 besitzen.

Das Team um Jochen Reimann und Reinhard Löhner bei Morelo hat es geschafft, das Flaggschiff der Marke nun auch für Reiselustige anzubieten, die nur einen Führerschein der „alten“ Klasse 3 besitzen.

Neben Leichtbau ist dafür vor allem ein neues Chassis verantwortlich. Durch den leichteren Iveco Daily als Basis bleibt das Fahrzeug deutlich unter der 7,5-Tonnen-Grenze und hat somit noch genug Spielraum für Zuladung. Das Interieur ist gewohnt luxuriös und durchdacht, das Design elegant und geschmackvoll, die Verarbeitung und die verwendeten Materialien hochwertig.

Fahrkomfort und Fahrsicherheit können bei jedem Morelo auf Iveco Daily mit dem neuen VB-ActiveAir maximiert werden, indem unerwünschte „Bewegungen“ des Fahrzeugs verhindert werden. In Zahlen bedeutet das satte 40 Prozent weniger Seitenneigung bei Kurvenfahrten und dadurch auch eine deutliche Verringerung der Seitenwindempfindlichkeit. Der Bremsweg wird dank VB-ActiveAir  um 15 Prozent kürzer. Und neben diesem Sicherheitsplus optimiert VB-ActiveAir auch den Kraftstoffverbrauch.

Unebenheiten auf der Straße können vom Fahrzeug besser absorbiert werden, was im Schnitt einen um 9,3 Prozent reduzierten Rollwiderstand bewirkt und damit den Kraftstoffverbrauch und den CO2-Ausstoß um zirka zwei Prozent senkt. Auch die optionale WideAxle leistet hier einen wertvollen Beitrag. Diese eigens entwickelte Achskonstruktion erhöht die Spurweite an der Vorderachse um 20 Zentimeter  und verbessert damit die Fahrstabilität in Kurven sowie die Optik des Reisemobils, da die Räder an der Vorderachse nun besser im Radhaus stehen.

Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche weitere Verbesserungen. Etwa die neue Eingangstür: Diese ist zwölf Zentimeter breiter und vier  Zentimeter höher als die bisherige. Sie kann mit einem Zahlencode und auch mit einer Fernbedienung geöffnet werden. Passend hierzu hat Morelo auch die Trittstufe verbreitert. Die Tür setzt Morelo serienmäßig in den Modellen Palace und Empire ein.

Für das neue Modelljahr 2018 hat Morelo vor allem im Interieur der Fahrzeuge einige Neuheiten parat: Neben dem klassischen Holzdekor Macadamia ist für die Modelle Loft und Palace sowie für den Palace Liner ab sofort auch die Wohnwelt Trend mit edlem Palisander und neuen Vorhängen sowie neuen Polsterwelten im Programm. In den Bädern halten bei allen Modellen nun hochwertige, leichte Smooth Panels in Sandstein-Optik Einzug.
Noch umfangreicher fallen die Änderungen beim nächsten Highlight aus: dem neuen Morelo Home. Er geht mit völlig neu gestaltetem Interieur in die nächste Saison.

Bildergalerie

Redaktion
Heiko Paul
Heiko Paul ist Chefredakteur von Reisemobil International und prägt schon seit über 20 Jahren das Magazin mit.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION