|

Pilote Pacific 2018

Weiter gereift

Pilote hat sich seine bewährte Teilintegrierten-Baureihe Pacific vorgenommen. Die Fahrzeuge erhalten einen neuen 50 Millimeter dicken, aufs Fahrwerk geklebten GfK-Sandwichboden, der deutlich stabiler sein soll. Auch im Bereich Wasserversorgung wurde nachgebessert.

Auch ein gutes Reisemobil kann man noch besser machen. Und so hat sich Pilote nun seine bewährte Teilintegrierten-Baureihe Pacific vorgenommen. Die Fahrzeuge erhalten einen neuen 50 Millimeter dicken, aufs Fahrwerk geklebten GfK-Sandwichboden, der deutlich stabiler sein soll. Zudem nimmt er Versorgungsleitungen für Gas, Wasser und Elektrik auf, die so besser vor Frost und Steinschlag geschützt sind.

Auch die optional erhältliche Isolierung des Abwassertanks sowie jene der hinteren Radkästen hat Pilote überarbeitet. Bei der Elektrik setzt der Hersteller nun auf wasserdichte Stecker und Kupplungen. Die ebenfalls neu gestalteten seitlichen Aufbauschürzen sind nun waagerecht zweigeteilt und lassen sich im Schadensfall hälftig tauschen. Option ab Modelljahr 2018: eine in der Schürze eingebaute Schublade.

Redaktion
Mathias Piontek
Mathias Piontek ist seit Juli 2006 im Team von Reisemobil International und für die Fahrzeugtests zuständig.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>