|

Pössl Summit Shine und Pössl Trenta

Mehr Raum im Kastenwagen

Kastenwagenspezialist Pössl erweitert die Summit-Baureihe um den variablen Pössl Summit Shine mit neuem Innenraumdesign und ergänzt zwei Grundrisse des Pössl Trenta mit Raumbad.

Die Modellreihen Summit und Summit Prime gehören schon länger zu den beliebtesten Mobilen des bayerischen Kastenwagen-Spezialisten. Zur Saison 2022 stellt Pössl nun die nächste Ausbaustufe vor, die auf den Namen Pössl Summit Shine hört. Den Anfang macht der kurze 540er, den es – wie bei Pössl üblich – auf Citroën Jumper oder Fiat Ducato gibt.

Der Grundriss mit Querbett im Heck mutet auf den ersten Blick klassisch an, doch hält der Shine einige Überraschungen bereit. Die Bewegungsfreiheit zwischen Küche und Sitzgruppe ist ungemein großzügig, was daran liegt, dass Pössl statt einer Zweiersitzbank einen Einzelsitz verbaut. Wer dennoch zwei Plätze auf der Rückbank benötigt, kann einfach einen zweiten Sitz einhängen – oder sogar eine Zweiersitzbank bestellen, die mit Einhängesitz zum Dreisitzer wird. Ebenfalls sehr variabel ist der Tisch im Summit Shine, der bei Nichtgebrauch einfach an der Seitenwand zusammengefaltet wird.

Eine weitere Neuerung stellt das von Pössl MultiRoof getaufte Ablagebord über dem Fahrerhaus dar. Das Brett lässt sich hochklappen oder ganz herausnehmen – so haben Camper die Wahl, ob sie lieber mehr Kopffreiheit und offenes Raumgefühl oder Stauraum bevorzugen.

Innen punktet der Pössl Summit Shine mit modernen Oberflächen und einem Lichtkonzept, das durchlaufende LED-Leisten in die Schrankklappen integriert und so den Raum optisch strecken soll. Es fehlt aber auch nicht an praktischen Details wie dem beidseitig zu öffnenden 100-Liter- Kompressor-Kühlschrank an der Schiebetür oder dem von den bisherigen Summits bekannten Schwenkbad. Die Preise für den Pössl Summit Shine 540 beginnen bei 40.499 Euro für den 3,3-Tonnen- Jumper mit 120-PS-Turbodiesel.

Inzwischen fester Bestandteil der Modellpalette ist die Jubiläums-Baureihe Trenta. Zur neuen Saison ergänzt Pössl zwei Grundrisse mit Raumbad. Die Duschtasse befindet sich im Mittelgang zwischen WC und Küche und lässt sich mit einer Lamellenschiebetür abtrennen. Sowohl der kurze Trenta 540 R als auch der längere Trenta 600 R setzen auf diese Lösung. Preise ab 42.999 Euro (540 R) bzw. 43.999 Euro (600 R).

Weiteres Pössl-Highlight: die Campingbusmodelle Campstar und Vanstar (Mercedes Vito/VKlasse) starten in die Serienproduktion.

Redaktion
Simon Ribnitzky
Simon Ribnitzky ist seit August 2019 Teil der Redaktion, testet Reisemobile und versorgt die Webseite mit frischen Inhalten.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>