|

Forster Vantasy 636 HB

Neue Optik und Vantasy

Forster modifiziert die Außenoptik all seiner Modelle und erneuert bei Alkoven, Teilintegrierten und Integrierten das Interieur. Neu: der Kastenwagen Vantasy 636 HB.

Geschwungene Linien in grün und anthrazit zieren die Außenwände der Fahrzeuge von Forster in der neuen Saison 2022. Zudem gestaltet die günstige Tochtermarke von Eura Mobil bei den Alkovenfahrzeugen, den Integrierten und den Teilintegrierten den Innenraum neu.

Abgesehen von den Vans erhalten alle Forster ein neues Innenraumdesign, so auch das Alkovenmobil A 699 HB.

So erhalten die Möbel ebenholzfarbene Wangen und glänzend weiße Möbelklappen mit Chromeinlagen. Die Polster sind nun partiell kaffeebraun. Künftig kann der Kunde für seinen Forster zwei Ausstattungslinien wählen: Die Travel Line für 2.140 Euro enthält etwa den 140-PSTurbodiesel, Radiovorbereitung mit DAB, Isofix- Halterungen, Fahrerhausverdunklung, Fenster und Zentralverriegelung für die Aufbautür sowie Panorama-Dachfenster oder Aufstellfenster in der Dachhutze.

Die Comfort Line bietet für 2.890 Euro zusätzlich zur Travel Line ein induktives Ladegerät für Smartphones, Bediensatelliten am Lenkrad, eine Rückfahrkamera und einen weiß lackierten vorderen Stoßfänger. Ganz neu bei Forster im Programm: der Forster Vantasy 636 HB. Der 6,36 Meter lange Fiat-Ducato-Kastenwagen bietet bei ansonsten herkömmlichem Grundriss statt einem Festbett ein elektrisches Hubbett im Heck. Sein Grundpreis beträgt 45.450 Euro.

Redaktion
Mathias Piontek
Mathias Piontek ist seit Juli 2006 im Team von Reisemobil International und für die Fahrzeugtests zuständig.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>