|

Knaus Van TI 2018

Neue Dynamik

Neue Maßstäbe setzen – nichts Geringeres hat sich Knaus mit dem Van TI Plus vorgenommen, der als Basis den MAN TGE unter sich hat.

Dieses Fahrzeug ist weitgehend baugleich mit dem VW Crafter. Knaus setzt dabei auf dessen automotive Eigenschaften. Außerdem ist im dichten internationalen Netz der MAN-Stützpunkte rund um die Uhr ein Servicepartner in der Nähe. Das Serienmodell ist mit Frontantrieb ausgestattet, auf Wunsch ist der Van TI Plus mit Heck- oder Allradantrieb zu haben. Ein Mehr an Sicherheit entsteht durch den Notbrems- und Berganfahrassistenten in Serie. Außerdem sind zahlreiche weitere Assistenzsysteme möglich, wie sie auch von ihrer Qualität her ansonsten nur in Pkw der Oberklasse zu finden sind.

Die serienmäßige, vernetzbare Bordelektronik ist ab Werk aufrüstbar ausgeführt. Optional kann das Energie-Plus-Paket samt Touch-Bedienpanel mit intelligentem Ladegerät und Gel-Batterien in Verbindung mit Batteriesensoren installiert werden. Knaus schickt den Van TI Plus mit den zwei Grundrissen 650 MEG und 700 MF ins Rennen. Im 700 MF sind in der L-Sitzgruppe auf Wunsch zwei Gurtsitzplätze für weitere Mitfahrer möglich. Der 650 MEG verfügt über eine ausziehbare Dinetten-Sitzbank, dank der der Sitzplatz erweitert werden kann. Die Außenmaße sind so kompakt gehalten, dass sich der Van TI Plus für enge Straßen eignet. Das geräumige Bad ist mit einem schwenkbaren Waschbecken und einem großen Schrank mit vielen Fächern ausgestattet. Beim Exterieur fallen die Knaus Evolution-Heckleuchten auf, bei denen die Blinker – wie von Audi her bekannt – nach außen laufen.

 

Bilder: Knaus

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION