|

Malibu T & I

Neue Konstruktion

Mit komplett neu konstruierter Karosserie geht Malibu das Modelljahr 2021 an. Das gilt für Teilintegrierte wie Integrierte.

Zum Modelljahrgang 2021 hat Malibu ganze Arbeit geleistet. Die Schwestermarke von Carthago wartet nicht nur mit Detailverbesserungen auf, sondern hat den Karosseriebau grundlegend geändert. Die Karosseriestruktur ist holzfrei, die Verbindungen von Wänden und Boden erfolgt über kältebrückenfreie, formschlüssig verklebte Aluminium-Tragholme, beim Dach und den Seitenwänden über die Dachrundung mit Tragholm.

Als Vorteile nennt Carthago einen verbesserten Seitenaufprallschutz, hohe Karosseriesteifigkeit und dadurch besserer Fahrkomfort und Fahrsicherheit, kaum Nebengeräusche während der Fahrt, Langlebigkeit und hoher Wiederverkaufswert. Am Heck kommt ein vierteiliger Rahmen zum Einsatz, der die Leuchten aufnimmt. In die neue Bugmaske des Integrierten ist ein LED-Tagfahrlicht integriert.

Die neue Möbelarchitektur mit konkaven, also nach innen gezogenen Klappen der Dachstauschränke sorgt für ein großzügiges Raumgefühl. Dazu gibt es neue Stilwelten in Bicolor-Optik. Die L-förmige Wohnsitzgruppe hat einen ausdrehbaren Schuhschrank in den Sitzbanksockel integriert. Ein neuer ausziehbarer Design-TV-Schrank rundet die gelungene Optik ab. Bei einigen Modellen ist sogar ein 32-Zoll-LED-Flachbildschirm möglich.

Mehr Informationen zu den Wohnmobil-Neuheiten der kommenden Saison finden Sie vom 6. bis 20. September 2020 bei den CamperWeeks – der neuen Online-Schau der Fachzeitschriften Reisemobil International, Camping, Cars & Caravans und CamperVans. Jetzt anmelden und dabei sein!
Redaktion
Heiko Paul
Heiko Paul ist Chefredakteur von Reisemobil International und prägt schon seit über 20 Jahren das Magazin mit.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Vom 06.09. bis 20.09.2020