|

Weinsberg Pepper auf Mercedes-Benz Sprinter

Sprinter mit Vollausstattung

Spektakulärer Coup von Weinsberg: Den beliebten Teilintegrierten Pepper mit Vollausstattung gibt es künftig auch auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter - als Weinsberg Sprinter-Pepper. Erste Infos zum Weinsberg CaraCompact 640 MEG Edition Pepper.

Bislang ist es nur eine Zeichnung, doch die hat es in sich: Der Weinsberg CaraCompact Edition Pepper – so die offizielle Modellbezeichnung – ist künftig auch auf Basis des komfortablen Mercedes-Benz Sprinter zu haben – als Weinsberg Sprinter-Pepper gewissermaßen. Der Pepper gehört seit Jahren zu den beliebtesten Wohnmobilen im Segment schmaler teilintegrierter Vans.

Das liegt vor allem an seiner umfassenden Serienausstattung, die vom Fernseher samt Sat-Anlage bis zum Navi mit Rückfahrkamera reicht und bei der Kunden kaum noch etwas dazubestellen müssen – ein All-inclusive-Angebot. Daran – so viel haben die Verantwortlichen von Knaus-Tochter Weinsberg bereits verraten – soll sich auch auf Mercedes-Basis nichts ändern.

Gänzlich neu neben der Basis ist hingegen eine Version mit zusätzlichem Hubbett über der Sitzgruppe, die auf den Namen CaraCompact Suite hört und ebenfalls als Pepper verfügbar sein wird. Die übrige Einrichtung im knapp sieben Meter langen 640 MEG folgt dem bekannten Layout mit Einzelbetten über der Heckgarage, einem Küchenblock auf der Beifahrerseite, gegenüberliegendem Bad und einer Halbdinette mit drehbaren Fahrerhaussitzen im Bug des 2,20 Meter schmalen Vans.

Als Edition Pepper verspricht Weinsberg einen Preisvorteil von rund 20.000 Euro im Vergleich zu einem ähnlich ausgestatteten Serienmodell. Erste Preisansage: etwa 5.000 Euro Aufschlag zum Ducato-Pepper, der derzeit 61.999 Euro kostet.

Mit einem Grundpreis von rund 67.000 Euro wäre der Sprinter-Pepper damit einer der günstigsten Teilintegrierten auf Mercedes-Basis – und das bereits mit umfangreicher Serienausstattung. Abzuwarten bleibt jedoch, welche Mercedes-Extras (Automatik, Assistenten) Weinsberg dem Neuen bereits ab Werk gönnt.

Redaktion
Simon Ribnitzky
Simon Ribnitzky ist seit August 2019 Teil des Teams der Reisemobil International und wurde 2022 Chefredakteur.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Jetzt 4,90 € Versandkosten sparen mit dem Code:

 

7.000 Stellplätze in

Deutschland und Europa

BORDATLAS