|

Somikon Fotoscanner

Rettet alte Erinnerungen

In Ihrem Keller stapeln sich unzählige Kisten mit alten Dias, die langsam verblassen? Dann wird es Zeit, diese zu digitalisieren.

Der mit 150 Euro vergleichsweise günstige Fotoscanner NX 6103 mit 14 Megapixel CMOS-Sensor von Somikon scannt Negative, Dias (mit und ohne Rahmen) plus weitere Formate (passendes Zubehör optional). Oder ganz einfach – durch Aufsetzen von oben auf Fotos bis zu einem Format von 10 mal 15 Zentimetern. Die Auflösung des Dia- oder Film-Scans liegt bei 4.416 mal 2.944, Foto-Scans bei 3.280 mal 2.208 Pixel. Im Test wurden rund 1.500 Dias archiviert, die meisten älter als 15 Jahre.

Die Ergebnisse sind in Ordnung, aber nicht exzellent. Der Scan von Dias mit ausgewogenem Belichtungsverhältnis und sehr guter Schärfe gelingt gut – bei durchschnittlicher Qualität der Dias sind die Ergebnisse eher mau, zumal der NX nur eine grobe manuelle Belichtungs- und keine Farbkorrektur zulässt. Hier lohnt vor der Vernichtung des Dias ein Papierabzug. Die versprochenen 15 Bilder pro Minute schafft man selbst mit viel Routine nicht – vier bis fünf sind machbar. Der Workflow: Halterahmen aufklappen, drei Dias einlegen, in Scanner einschieben und Dia für Dia manuell scannen. Speichert im JPG-Format auf SD-Karte (bis zu 32 GB) oder direkt via USB-Port auf den Computer. Im Akkubetrieb gelingt der Scan von etwa 600 Dias.

Fazit: Zum Archivieren geschätzter Dias und Fotos liefert der NX 6103 Foto-scanner gute Ergebnisse. Professionelle Scans, womöglich für spätere Ausdrucke, gelingen ihm hingegen nicht. Das Preis-LeistungsVerhältnis passt.
Befriedigend, 3 von 5 Sterne

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>