Ratgeber Wohnmobil-Heizungen / Anzeige
Welche Heizung passt zu Ihnen?

Draußen knackig kalt, drinnen wohlig warm: Campen im Herbst oder Winter hat seinen ganz besonderen Charme – vorausgesetzt, man hat die richtige Heizung. Welche Wohnmobil-Heizung passt am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen? Unser Ratgeber bietet einen hilfreichen Überblick:

Luft- oder Wasserheizung

  • Eine Luftheizung erwärmt die Luft im Wohnmobil direkt über einen Brenner oder ein Heizelement. Der Vorteil: Die Heizung reagiert sofort, das Fahrzeug wird in kurzer Zeit warm.
  • Wasserheizungen geben die Wärme über einen Wasserkreislauf an die Umgebungsluft ab. Dadurch wird eine homogene Warmluftverteilung erreicht. Allerdings sind Warmwasserheizungen recht träge und brauchen deutlich länger, um das Fahrzeug aufzuheizen.

Gas, Elektrisch, Diesel

  • In Reisemobilen kommen meist Gasheizungen zum Einsatz – zum Beispiel die Truma Combi Heizungen mit 4000 W oder 6000 W. Sie heizen nicht nur das Fahrzeug auf, sondern erwärmen gleichzeitig Wasser fürs Duschen oder Abwaschen.
  • Die Truma Combi Gasheizungen sind auch als Gas/Elektroversionen erhältlich. Zwei Heizelemente mit insgesamt 1.800 W ermöglichen es, mit Gas, im Mix oder rein elektrisch zu heizen. So haben Sie die volle Flexibilität.
  • Das Truma E-Kit ist eine elektrische Zusatzheizung für die Truma VarioHeat, eine kleine, extrem leichte und flexibel einbaubare Gasheizung. Mit 1.800 W Heizleistung on top zur VarioHeat eco (2.800 W) oder zur VarioHeat comfort (3.700 W) bietet das Kit einen echten Wärme-Boost. Auch hier wählen Sie, ob Sie die Heizungen mit Gas, elektrisch oder im Mix betreiben. So werden kleinere Reisemobile im Nu kuschelig warm.
  • Dieselheizungen sind vor allem für Autark-Camper interessant, die unabhängig vom Gas sein möchten. Die Heizung entnimmt den Kraftstoff direkt aus dem Fahrzeugtank. Die Truma Combi D mit 6.000 W ist als reine Diesel- und als Diesel-Elektrovariante mit integrierten Heizstäben erhältlich.

Warmluftverteilung, Infrarot und Folien

  • Achten Sie beim Kauf eines Fahrzeugs darauf, dass Ihre Truma Combi Heizung mittig im Fahrzeug verbaut ist. So kann die warme Luft gleichmäßig im gesamten Reisemobil verteilt werden.
  • Haben Sie trotzdem kalte Ecken in Ihrem Reisemobil? Dann ist oftmals die Warmluftverteilung nicht optimal gelöst. Kontaktieren Sie die Truma Service-Hotline – oft lässt sich mit kleinen Optimierungen viel bewirken.
  • Schnelle Abhilfe schaffen Infrarot-Heizungen. Sie erwärmen die Oberflächen, auf die sie treffen. Wie Heizlüfter verbrauchen sie allerdings relativ viel Strom.
  • Auch Heizfolien oder -vorhänge können gegen Kältebrücken wirken – zum Beispiel im Fahrerhaus.

Viele weitere nützliche Infos finden Sie im Ratgeber von Truma.

Produktinfos zu den Truma Heizungen gibt’s hier.

2018-10-22T13:30:42+02:00Praxis, Ratgeber, Startseiten Teaser 1|Kommentare deaktiviert für Welche Heizung passt zu Ihnen?