|

Trockentrenntoilette fürs Wohnmobil: Die wichtigsten Hersteller

Trennen statt zersetzen

Bei Weltreisemobilen seit Jahren Standard, setzen sich Trockentrenntoiletten auch unter klassischen Reisemobilisten immer mehr durch – auch Umrüstungen kommen in Mode. Hier einige attraktive Optionen im Überblick und eine Auflistung (pdf) von Einbaupartnern.

Trockentrenntoiletten liegen im Trend. Nicht nur viele Fahrer von Expeditions- und Weltreisemobilen setzen auf das System mit separaten Behältern für feste und flüssige Stoffe – auch immer mehr „klassische“ Camper mit (teil-)integrierten Reisemobilen erkennen die Vorteile der Trenntoiletten.

Das Funktionsprinzip ist leicht erklärt. Ein Trenneinsatz in der Toilette – auch Separator genannt – sorgt dafür, dass flüssige und feste Stoffe getrennt in separate Behälter geleitet werden: Urin nach vorne, Feststoffe nach hinten. Damit die Feststoffe im Behälter trocknen können, kommt dort eine Einstreu wie Kokosfasern oder Holzspäne zum Einsatz.

Blick von oben: vorne der Urinbehälter, dahinter der Feststoffbehälter mit Rührwerk.

Die Vorteile dieses Systems liegen auf der Hand. Die Trennung von festen und flüssigen Stoffen verhindert die Bildung von unangenehmen Gerüchen. Chemiezusätze und Wasser sind nicht nötig, Letzteres wäre sogar kontraproduktiv, da Urin erst in Kontakt mit Wasser anfängt, unangenehm zu riechen. Die Feststoffe schrumpfen bei der Trocknung um bis zu 80 Prozent – das ermöglicht längere Entleerungsintervalle und mehr Unabhängigkeit. Den Urinbehälter kann der Camper einfach auf jeder normalen Toilette entleeren.

Der Markt der Trockentrenntoiletten (TTT) wächst stetig. Hersteller wie TomTur, Airhead, Biotoi, Trelino, Trobolo, Kildwick, Separett und Wochner fertigen zum Teil bereits mehrere unterschiedliche Modelle. Einige Toiletten verfügen über ein Rührwerk im Feststoffbehälter – in diesem Fall betätigt der Nutzer nach dem Toilettengang einen Hebel oder eine Kurbel, damit das Rührwerk Feststoffe und Einstreu durchmischt. Die neuesten Modelle haben bereits ein elektrisches Rührwerk. Andere Modelle kommen ohne Rührwerk aus und setzen ausschließlich auf die kompostierende Wirkung von Einstreu. In diesem Fall empfehlen viele Hersteller, nach jedem Toilettengang eine neue Schicht Einstreu auf die Feststoffe zu geben.

Viele Hersteller bieten ihre Trockentrenntoiletten als Do-it-yourself-Bausätze an. Die Toilette wird in Einzelteilen geliefert, die sich einfach zusammenbauen lassen. Wer sich die Trockenlegung des Wasseranschlusses nicht zutraut oder sich mit dem Thema Strom gar nicht auskennt, sollte die Umrüstung lieber in einer Fachwerkstatt machen lassen. Die Hersteller der Trockentrenntoiletten verfügen in der Regel über ein großes Händlernetz in ganz Deutschland, sodass jeder Kunde einen Händler mit angeschlossener Werkstatt in seiner Nähe finden sollte. Reisemobil International hat eine Liste mit Umbaupartnern der Hersteller zum Download zusammengestellt:

Download

KOSTENLOS

Trockentrenntoilette nachrüsten Einbaupartner

Liste von Einbaupartnern der Hersteller für Umbau / Nachrüstung einer Trockentrenntoilette.

Infobox

Trockentrenntoilette fürs Wohnmobil: Verschiedene Modelle und Einbaumöglichkeiten

Eine detaillierte Übersicht über die verschiedenen Modelle der Hersteller, Einbaumöglichkeiten und was beim Do It Yourself-Einbau Schritt für Schritt zu beachten ist, finden Sie in der Juli-Ausgabe von Reisemobil International.

Redaktion
Maren Siepmann
Maren Siepmann ist seit August 2014 bei der Reisemobil International und für die Themen Praxis & Zubehör zuständig.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>