|

Blaubeuren

Neuer Wohnmobil-Stellplatz kostet 90.000 Euro

Wohnmobil-Stellplatz mit neuer Struktur, Strom und Wasser: Die Plätze in der schwäbischen Gemeinde Blaubeuren werden noch komfortabler. Insgesamt hat sich die Gemeinde Blaubeuren die Aufwertung des Wohnmobil-Stellplatzes am Dodelweg 20 90.000 Euro kosten lassen.

800 Quadratmeter modernisiert

Die Technischen Werke Blaubeuren (TWB) haben die 16 Stellplätze nun mit Stromversorgung ausgestattet. Für die Entsorgung von Müll und Grauwasser steht jetzt eine Sanitärstation zur Verfügung. Hier findet auch die Frischwasserversorgung und die Fäkalienentsorgung zur Pauschale von einem Euro statt. Abrechnung und Bezahlung findet über einen Kassenautomaten statt.

„Letztlich ist es wie in einem Parkhaus“, sagt Markus Späth, kaufmännischer Geschäftsführer der TWB, der Schwäbischen Zeitung. „Man kommt auf den Platz und zieht sich ein Parkticket. Insgesamt erhält der Wohnmobilist in Blaubeuren ein Parkticket, eines als Zutritt zum Serviceraum und ein Freiticket für das Hallen- oder Freibad.

Wohnmobil-Stellplatz bald mit WLAN

Neben den neuen Einrichtungen wurde der Stellplatz jedoch innerhalb der viermonatigen Umbauphase auch strukturell grundlegend verändert. Das 800 Quadratmeter große Areal beherbergt statt vormals 25 jetzt nur noch acht Verkehrsschilder; die komplette Beleuchtung wurde modernisiert. Insgesamt wurden in den vergangenen vier Monaten 25 Änderungen und Verbesserungen vorgenommen.

Alle Infos finden Sie auf der Website der Gemeinde Blaubeuren.

 

Bild: Stadt Blaubeuren

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>