|

Wohnmobilstellplätze in der Metropolregion Hamburg

Das Hoch im Norden

Die Metropolregion Hamburg ist in der kalten Jahreszeit ein attraktives Ziel für Kulturfans, Shopping-Begeisterte und Naturfreunde. Reisemobiltouristen finden zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten.

Hamburg, Lüneburg, Buxtehude, Stade und Lübeck sind benachbarte Hansestädte mit reicher Geschichte und prächtiger Architektur. Einkaufsstraßen laden zum Shopping ein. Theater und Museen präsentieren ein reiches Kulturangebot. Stille und Entspannung sind in der Einsamkeit der Lüneburger Heide oder bei Strandspaziergängen an der Lübecker Bucht zu finden. Die Stellplatztester haben einige der ganzjährig zugänglichen Reisemobil- und Campingplätze der Metropolregion Hamburg erkundet. Hier stellen wir Ihnen die vier besten Stellplätze vor.

Wohnmobilstellplatz in Stade

Stade

Die Stellplatz-Tour startet am westlichsten Punkt in Stade an der Elbe. Das Städtchen hält einen attraktiven Reisemobilstellplatz bereit. Für Störung könnte derzeit der Bau eines Sanitärgebäudes sorgen. Deshalb ist voraussichtlich bis März der Übernachtungspreis deutlich gesenkt. Für Camper bietet Stade immer mal wieder tolle Arrangements an. Einfach auf der Website der Stade Tourismus vorbeischauen.

Stellplatz-Tipp:
Wohnmobilstellplatz am Schiffertor, Schiffertorstraße 21, 21682 Stade, www.stade-tourismus.de. 79 bis 12 m auf Schotter. 5 € inklusive Entsorgung, Müllentsorgung. Strom 0,50 €/kWh, Wasser 1 €/80 l.

Das meinen die Tester:
Sehr gepflegter parzellierter Stellplatz am Stadtrand bei den Schwingewiesen, zurzeit Sonderpreis wegen Lärmbelästigung durch Bauarbeiten, aber keine Nutzungseinschränkungen.

Buxtehude

Die Hanse- und Märchenstadt Buxtehude südwestlich von Hamburg am Rande des Obstbaugebiets Altes Land wirkt mit historischen Häusern und kleinem sehr romantisch. Ausflugsziele rund um Buxtehude.

Stellplatz-Tipp:
Wohnmobilstellplatz Schützenplatz, Genslerweg, www.buxtehude.de. 36 Stellplätze bis 12 m auf Sand/Splitt. 5 € inkl. aller Personen. Strom 1 €/kWh, Wasser 1 €/100 l.

Das meinen die Tester:
Zentral gelegener Stellplatz in ruhiger Lage abseits vom Durchgangsverkehr, teils umgeben von hohen Bäumen, grenzt an die Este, historische Altstadt und Bahnhof in fußläufiger Nähe.

Wohnmobilstellplatz in Buxtehude
Wohnmobilstellplatz in Hamburg-Moorweder

Hamburg-Moorweder

Aussicht auf vorbeifahrende Kähne genießen Gäste des Elbeparks Bunthaus aus dem Reisemobilfenster. Der absolut ruhige Stellplatz befindet sich im Hamburger Stadtteil Moorwerder in ländlicher Umgebung direkt am Wasser. In die City gelangen Wohnmobilbesucher per Linienbus oder Fahrrad.

Stellplatz-Tipp:
Stellplatz Elbepark, Bunthaus Moorwerder Hauptdeich 33, 21109 Hamburg, www.elbepark-bunthaus.de. 80 Plätze bis 12 m auf Pflaster, Wiese, Asphalt. 12 bis 19 € inkl. V/E, Strom, Sanitär, Müll-Entsorgung. Dusche 0,50 €/5 min., Waschmaschine/Trockner je 2 €.

Das meinen die Tester:
Ruhiger Stellplatz an der Elbe, verschiedene Areale vor und auf dem Gelände mit und ohne Elbblick zu unterschiedlichen Preisen (12, 15, 17, 19 €) verfügbar, City 5 km, Bushaltestelle 0,1 km.

Lüneburg

Die Salzstadt Lüneburg südöstlich von Hamburg mit historischen Häusern und kleinem Flusshafen gilt als Juwel unter den Hansestädten. Unter fachkundiger Führung wandeln Besucher auf den Spuren der ARD-Serie „Rote Rosen“. Entspannung bietet die Salztherme Salü. Ruhige Stellplätze finden Reisemobilurlauber nahe der Altstadt beim Festplatz Sülzwiesen.

Stellplatz-Tipp:
Sülzwiesen, Am Bargenturm, 21335 Lüneburg, www.lueneburg.info. 53 Stellplätze bis 12 m auf Rasenpflaster. 10 €/24 h inklusive aller Personen. Strom 2 €/8 h, Wasser 1 €/10 min.

Das meinen die Tester:
Stellplatz auf eben angelegtem und parzelliertem Areal unmittelbar am Rand der Altstadt und am Rande eines Festplatzes, öffentliches WC und Entsorgung in der Nähe, ideal für Stadtbesichtigungen.

Wohnmobilstellplatz in Lüneburg

Infobox

Den vollständigen Stellplatz-Check Hoher-Norden – Stade bis Scharbeutz finden Sie in der Dezember-Ausgabe 2016 von Reisemobil International.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel