|

Stellplatz am Metterbogen, Bietigheim-Bissingen

Stellplatz in der Mühlwiesenstraße aufgelöst

Nur wenige Schritte von der Altstadt entfernt finden mobil Reisende auf dem neugestalteten Parkplatz am Metterbogen einen prima ausgestatteten Übernachtungsplatz.

Nur wenige Schritte von der Altstadt entfernt finden Reisemobilisten auf dem neugestalteten Parkplatz im Metterbogen sieben für Wohnmobile gekennzeichnete Stellflächen auf Asphalt. Ausgestattet sind sie mit Versorgungseinrichtungen für Frischwasser, Strom und Entsorgungsmöglichkeiten für Grauwasser und Chemietoiletten.

Die Parkgebühr von fünf Euro pro Tag bezahlen Gäste bequem am Parkscheinautomaten. Strom kostet 50 Cent/kWh, Wasser einen Euro/100 Liter. Die Parkdauer für Wohnmobile ist auf vier Tage begrenzt. Der alte Stellplatz in der Mühlwiesenstraße ist aufgelöst.

Bietigheim-Bissingen erkunden

Die Kreisstadt liegt an der Enz, etwa 20 Kilometer nördlich von Stuttgart, umgeben von sanften Hügeln, Wäldern und Weinbergen. Die über die Jahrhunderte gewachsene historische Innenstadt Bietigheims mit ihren überwiegend mittelalterlichen Häusern ist ein Kleinod in der Region. Vom Stellplatz aus bummeln Besucher in wenigen Schritten zum 1507 erbauten Rathaus, dem Stadtmuseum Hornmoldhaus mit seinen prächtigen Innenmalereien und dem herrlichen Zierfachwerk und zum Neuen Schloss.

Von der begehbaren Stadtmauer eröffnet sich der Blick auf das 1853 erbaute Enzviadukt. Eine Besonderheit sind die Skulpturen bedeutender Bildhauer, die überall im Ort verteilt sind und mit Namen wie „Schwätzweiber“, „Flößer“, „Ku(h)riosum“ oder „Turm der grauen Pferde“ auf sich aufmerksam machen.

Adresse

Stellplatz am Metterbogen
Farbstraße
74321 Bietigheim-Bissingen

GPS: 48°57’30“N/9°7’28“E

Kontakt

Tel.: 07142/740

Infos

7 Plätze auf Asphalt, 5 Euro, Strom: 50 Cent/kWh, Wasser: 1 Euro/100 Liter.
Höhe: 184 Meter über NN

Redaktion
Jutta Neumann
Jutta Neumann nimmt seit Oktober 2017 als begeisterte Camperin reisemobilfreundliche Routen und Stellplätze unter die Lupe.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel