|

Karmann Missouri 600 H

Das Wohnwagenmobil

Der Karmann Missouri 600 H entspricht mit Bugbett und Rundsitzgruppe im Heck dem klassischen Wohnwagengrundriss. Überzeugt das Alkovenmobil auf VW LT als 20 Jahre alter Gebrauchter?

Der Missouri 600 H gehört noch zu den Freizeitfahrzeugen, die Karmann im westfälischen Rheine produzierte. Erst später übernahmen Eura Mobil und dann Trigano die Marke. Mit 5,98 Metern Außenlänge bleibt das Wohnmobil in der Serienkonfiguration unter der vor allem für Fähren so wichtigen Sechs- Meter-Grenze.

Das bei der Firma CBRW im niedersächsischen Barrien gecheckte Modell mit einem Heckträger und dazugehöriger Box ausgestattet. Auch auf dem Dach bietet eine Box zusätzlichen Stauraum. Will man den preiswerteren Fährtarif nutzen, müssen Box und Träger zu Hause bleiben.

Wer einen 600 H mit der Fahrerlaubnis B chauffieren möchte, sollte auf das Modelljahr achten. Ab 2003 werden die Missouris schwerer und überschreiten mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3.800 Kilogramm die 3,5-Tonnen-Grenze. Dann ist nicht nur ein größerer Führerschein notwendig, auch die Maut wird teuer.

Guter Allgemeinzustand

Beim ersten Rundgang um den Karmann Missouri fällt der etwas stumpfe Lack auf. Da der Missouri im Februar 20 Jahre alt wurde, ist das aber völlig normal. Der neue Besitzer sollte in eine Lackaufbereitung mit anschließender Versiegelung investieren. Danach dürfte der Jubilar wieder in altem Glanz erstrahlen.

Ansonsten sind die Mängel verschwindend gering: eine Macke an der Blende der rechten B-Säule, ein paar minimale Roststellen, für die ein Lackstift ausreicht, sowie ein Riss im Blinkerglas. Darüber hinaus bleiben nur noch Schönheitsfehler in Form verblichener Aufkleber und Designfolien. Dieses Schicksal ereilt andere Marken schon viel früher. Positiv dafür: das lückenlos geführte Scheckheft.

Bildergalerie

Viel Platz zum Wohnen

Im Vergleich zu einer (Halb-)Dinette ist das Platzangebot in der Sitzgruppe des Missouris geradezu fürstlich. Nicht ohne Grund sind die Rundsitzgruppen im Heck bei den Wohnwagenfahrern so beliebt. Mit ein bis zwei Kissen findet sich schnell die ideale Position zum Lesen oder Fernsehen.

Geschlafen wird im Alkoven. Mit einer Länge von 2,10 Metern finden auch große Camper hier ein bequemes Nachtlager. Während in den ersten Baujahren das Bett mit einer Breite von 1,27 Metern recht knapp ausfiel, ist der Proband schon mit einer 1,40 Meter breiten Matratze ausgestattet. Zwei weitere Schlafplätze gleicher Breite entstehen durch Umbau der Sitzgruppe. Dieses Bett ist 2,06 Meter lang.

Infobox

Den vollständigen Gebraucht-Check des Karmann Missouri 600 H mit allen technischen Daten und einem abschließenden Fazit finden Sie in der Juni-Ausgabe 2020 von Reisemobil International – als Download in unserem Shop oder im Zeitschriftenhandel.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Vom 06.09. bis 20.09.2020