|

Bürstner Lyseo Time T Harmony Line 727 G

Teilintegrierter auf Citroën Jumper

Kürzlich hat Bürstner sein Portfolio um den Lyseo Time erweitert. Auf Wunsch erhält der Kunde die Fahrzeuge in der optisch aufgewerteten, besser ausgestatteten Version Harmony Line. Jetzt im Test: der Bürstner Lyseo Time T Harmony Line 727 G.

Der Lyseo ist ein Erfolgsmodell bei Bürstner. Da lag es nahe, der Baureihe – wie etwa schon beim Nexxo – eine einfachere Variante mit dem Beinamen Time an die Seite zu stellen. So verfügt der neue Lyseo Time beispielsweise nicht über den technischen Doppelboden des Lyseo.

Dafür aber bietet Bürstner die neuen Modelle in der Ausstattungslinie Harmony Line an. Dinge wie die Alu-Rahmenfenster, das Aufstellfenster in der Dachhutze, das Fenster in der Aufbautür, Alufelgen und silbermetallic lackiertes Fahrerhaus sind dann Serie.

Bildergalerie

Bürstner Lyseo Time T Harmony Line 727 G – Betten, Wohnraum & Küche

Den Test tritt der neue Bürstner Lyseo Time T Harmony Line 727 G an. Mit zwei Längs-Einzelbetten im Heck, zur durchgehenden Liegefläche erweiterbar, ist der 7,41 Meter lange Teilintegrierte auf Citroën Jumper für zwei Urlauber ausgelegt. Auf Wunsch ist das Modell auch mit Hubbett lieferbar. Vorm Schlafzimmer breitet sich das Raumbad mit ob ihres Formats und ihren Abmessungen gut nutzbarer separater Dusche aus. Die Winkelküche davor ist nicht allzu groß, aber klassenüblich ausgestattet. So fasst der Kühlschrank 149 Liter.

Bürstner Lyseo Time T Harmony Line 727 G – Sitzgruppe

Den vorderen Fahrzeugteil nimmt die Face-to-Face-Sitzgruppe ein. Dies bedeutet, dass sich beiderseits des mittig angeordneten Tischs zwei Längssitzbänke gegenüberstehen. Die Tischplatte lässt sich der Länge nach mittig umlegen – das erleichtert den Zugang zu den drehbaren Vordersitzen. Wollen vier Personen im großen Bürstner reisen, verwandeln sie die beiden Längssitzbänke im Nu zu zwei stabilen Einzelsitzen in Fahrtrichtung und mit Dreipunktgurt.

 

Bürstner Lyseo Time T Harmony Line 727 G – Heckgarage, Aufbau und Technik

Fürs Urlaubsgepäck hält der Bürstner Lyseo Time T Harmony Line 727 G eine große, vom Format her sehr gut nutzbare, gegen Aufpreis zweitürige, Heckgarage bereit.

Der Aufbau des auch preislich attraktiven Teilintegrierten – sein Grundpreis beträgt 58.490 Euro – ist zwar von eher einfacher Machart (kein Doppelboden, Aufbau nicht ganz holzfrei), jedoch ist er sehr gut verarbeitet.

Der Unterboden gefällt mit akkurat abgedichteten Durchbrüchen und ebenso verlegten elektrischen Leitungen. Praktisch, weil nach Remplern gut zu reparieren: der fünfteilige Heckstoßfänger.

Der Bürstner Lyseo Time T Harmony Line 727 G hat in der Grundversion den  Citroën Jumper mit 130-PS-Turbodiesel und 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse zur Basis. Bei einem fast 7,5 Meter langen Teilintegrierten fällt da die Zuladekapazität erwartungsgemäß eher gering aus. Hierfür bietet der Hersteller eine Auflastung an.

Auf der Teststrecke schlägt sich das große Mobil sowohl beim doppelten Fahrspurwechsel als auch beim 18-Meter-Slalom sehr gut.

Infobox

Den vollständigen Profitest vom Bürstner Lyseo Time T Harmony Line 727 G mit allen technischen Daten, einer Übersicht aktueller Konkurrenten sowie Ladetipps finden Sie in der Juni-Ausgabe 2019 von Reisemobil International – als Download in unserem Shop oder im Zeitschriftenhandel.

Redaktion
Mathias Piontek
Mathias Piontek ist seit Juli 2006 im Team von Reisemobil International und für die Fahrzeugtests zuständig.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Vom 06.09. bis 20.09.2020