|

Frankia Neo BD Black Line

Leicht & komfortabel

Mit dem Neo hat Frankia einen Teilintegrierten auf Mercedes-Benz Sprinter im Programm, der auch als 3,5-Tonner ausreichend Zuladung bieten soll und zudem sehr modern daher kommt. Im Profitest: der Frankia Neo BD Black Line mit neuem Querbett-Grundriss und extra viel Serienausstattung.

Wer Wert auf hohen Fahrkomfort legt, liebäugelt häufig mit einem Wohnmobil auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter. Zur kommoden Federung gesellen sich hier eine gute Geräuschdämmung und zahlreiche moderne Assistenz- und Multimediasysteme. Soll das Mobil als 3,5-Tonner auf die Reise gehen – was vielen Urlaubern ebenfalls wichtig ist – bleibt bei Fahrzeugen auf Sprinter aber häufig nur noch (zu) wenig Zuladung – das Chassis ist etwas schwerer als etwa bei der klassischen Reisemobil-Basis Fiat Ducato.

Eine Lösung dieses Problems möchte der Hersteller Frankia aus Marktschorgast bei Bayreuth in Oberfranken anbieten. Die Neo getaufte Baureihe soll in fahrbereitem Zustand mehr als 500 Kilogramm Zuladung ermöglichen – trotz hochwertiger Konstruktion mit Doppelboden und vielen cleveren Details. Den Neo gibt es in zwei Grundrissen: Mit Einzelbetten über der Heckgarage im 6,99 Meter langen Neo GDK und – ganz neu – mit Querbett im Heck auf kompakten 6,82 Meter Länge. Letztere Version stellt sich dem Profitest von Reisemobil International. Und zwar in der ebenfalls neuen Sonderedition Black Line.

Der Frankia Neo BD Black Line hebt sich optisch mit einem Fahrerhaus in Schwarz-Metallic, schwarzen Leichtmetallfelgen und ebenfalls schwarzen Polstern mit Leder-/Microfaserbezug vom Serienmodell ab. Zudem ist das Mobil sehr reichhaltig ausgestattet, was laut Hersteller einen Preisvorteil von rund 7.000 Euro im Vergleich zu einem Serienfahrzeug bedeutet. Zum Preis von 88.900 Euro hat der Black Line unter anderem bereits MBUX-Multimediasystem mit Navi und Rückfahrkamera, Lithium-Akku und Solaranlage an Bord.

Infobox

Planen Sie in nächster Zeit ein Wohnmobil zu kaufen? Das Angebot an Wohnmobilen kann für Einsteiger anfangs verwirrend sein. Zu kompliziert scheint die Auswahl des richtigen Fahrzeugs, zu vielfältig die Möglichkeiten beim Wohnmobil kaufen?

Unsere XL-Anleitung zum Wohnmobil-Kauf gibt einen Überblick über die verschiedenen Wohnmobil-Typen, erklärt den Wohnmobil-Aufbau im Detail und beschäftigt sich mit der Frage, für wen mieten, kaufen oder sharen der richtige Ansatz ist und was dabei zu beachten ist.

Modernes Ambiente

Der Preisklasse angemessen gestaltet Frankia den Aufbau des Neo: Dach, Wände und Boden sind holzfrei und mit wasserabweisendem Schaum isoliert. Zahlreiche Klappen gewähren von außen Zugang zum Doppelboden. Hier sind nicht nur Frisch- und Abwassertank frostsicher untergebracht, es gibt auch gut zugänglichen Stauraum. Im vorderen Bereich ist der Doppelboden durchladbar.

Duch das aufklappbare Polster des Seitensitzes lassen sich zum Beispiel von außen eingeladene Getränke direkt vom Innenraum aus entnehmen. Die Heckgarage punktet – typisch Frankia – neben der üblichen seitlichen Tür mit einer riesigen Heckklappe. Ebenso clever: Der CEE-Stecker ist als ausziehbare Kabeltrommel in den Aufbau integriert. Einfach ausziehen und auf dem Stell- oder Campingplatz einstecken – fertig.

Den Innenraum betritt der Urlauber durch eine hochwertige Tür von Hartal mit Fenster und dreifacher Verriegelung. Das Ambiete im Frankia Neo BD Black Line ist angenehm reduziert und sehr modern – mehr Loft als klassisches Reisemobil. Die Möbel sind bis auf wenige Ausnahmen stabil und gut verarbeitet. Klappergeräusche während der Fahrt entstehen kaum.

Video

Was bietet der Frankia Neo BD Black Line außerdem?

Die Sitzgruppe im Bug profitiert merklich von den Zentimetern, die das Querbett im Heck im Vergleich zu den Einzelbetten einspart. Auf L-Bank, Seitensitz und drehbaren Vordersitzen finden bis zu fünf Camper Platz. Für eine solche Belegung ist die Tischplatte allerdings recht klein geraten, zumal sie sich nicht erweitern lässt.

Daran zeigt sich, dass der Frankia Neo BD Black Line in erster Linie auf zwei Urlauber ausgelegt ist. Sie schlafen im Heckdoppelbett auf einer Liegefläche von 203 mal 140 Zentimetern. Für ein Paar ist das ausreichend, üppig ist es nicht. Das riesige Bad und die lange Küchenzeile teilt sich der BD-Grundriss mit der GDK-Version. Hier ließen sich sicher noch ein paar Zentimeter zugunsten des Bettes einsparen.

Dafür bietet das Bad in diesem Fall richtig viel Platz, auch zum Duschen. Denn WC und Waschbecken lassen sich nach hinten wegschieben. So entsteht eine sehr großzügige Duschkabine. Auch beim Benutzen der Toilette kommt keine Enge auf. Das gilt auch für die Küche, die mit viel Stauraum in gut unterteilten Schubladen aufwartet. Der Zweiflammkocher zündet elektrisch. Toll: Die erhöhte Arbeitsfläche auf dem zwischen Küche und Bett platzierten Kompressor-Kühlschrank.

Unterwegs spielt der Sprinter seine Stärken aus: Der Fronttriebler mit Al-Ko-Tiefrahmenchassis fährt tatsächlich sehr komfortabel. Die ebenso leichtgängige wie präzise Lenkung machen das Handling zusammen mit den moderaten Abmessungen des Teilintegrierten zum Vergnügen. Auch die von Frankia viel gepriesenen Zuladereserven erwiesen sich im Test als sehr respektabel.

Wie es ganz genau um die Zuladung bestellt ist und wie sich der Frankia Neo BD Black Line auf der Teststrecke schläg, alle Stärken und Schwächen des Fahrzeugs sowie die technischen Daten im Detail – das lesen Sie im aktuellen Profitest von Reisemobil International in der neuen Dezember-Ausgabe, ab 2. November am Kiosk.

Infobox

Der Frankia Neo BD Black Line im Test

Den ausführlichen Profitest des Frankia Neo BD Black Line mit allen technischen Daten, den Ergebnissen auf der Waage sowie einem abschließenden Fazit lesen Sie in der neuen Dezember-Ausgabe von Reisemobil International – ab 2. November im Zeitschriftenhandel.

Redaktion
Simon Ribnitzky
Simon Ribnitzky ist seit August 2019 Teil der Redaktion, testet Reisemobile und versorgt die Webseite mit frischen Inhalten.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Jetzt 4,90 € Versandkosten sparen mit dem Code:

 

7.000 Stellplätze in

Deutschland und Europa

BORDATLAS