Imperial I 860

Die schwedische Marke Kabe steht für Winterfestigkeit. Welche Attribute bringt deren Topmodel Imperial I 860 mit sich?

Caravan- und Reisemobilhersteller Kabe fertigt traditionell winterfeste und polartaugliche Freizeitfahrzeuge. Mit dem nagelneuen Kabe Imperial I 860 bringt der südschwedische Hersteller ein neues Flaggschiff auf den Markt. Er baut auf Fiat Ducato mit Al-Ko Tiefrahmenchassis und Tandemachse sowie doppeltem Boden auf. Darin sitzt eine Fußbodenheizung, die selbst bei zweistelligen Minusgraden wohligwarme Temperaturen im Interieur verspricht.

Im Wohnraum geht es skandinavisch robust, schnörkellos und elegant zu. Zur Wahl stehen zwei Modellvarianten des Imperial I 860. Mit Längseinzelbetten im Heck heißt der Integrierte I 860 LGB, mit Queensbett rollt er als Imperial  I 860 LQB vom Produktionsband in Tenhult.

Vor dem Schlafzimmer befindet bei beiden Grundrissen ein Variobad mit separater Dusche auf der Fahrerseite vor. In Wagenmitte kommt eine sehr große Küchenzeile in L-Form zum Einsatz. Küchenschubfächer mit Schließverzögerung und Zentralverschluss markieren hier den Standard.

Die große Sitzgruppe im Bug des Fünftonners, die sich aus einer L-Sitzbank mit gegenüber positionierter Längsbank sowie drehbaren Frontsitzen zusammensetzt, veredelt Kabe mit hocheleganten Lederpolstern. Darüber schlafen zwei weitere Camper im elektrisch absenkbaren Hubbett.

Redaktion
Juan Gamero
Juan Gamero ist seit Juli 1991 bei der Reisemobil International. Er testet Reisemobile & Co. und ist Experte für Technik.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel