|

Carado Van V 337

Kompakter Teilintegrierter auf Citroën Jumper

Anfang 2019 haben Carado und Sunlight je zwei kompakte, nur 2,14 Meter breite Teilintegrierte vorgestellt. Bei beiden Marken wählen die Kunden zwischen einem Modell mit Quer-Doppelbett und einem mit Längs-Einzelbetten. Jetzt im Profitest: Der Carado Van V 337.

Was ist besser? Ein ausgebauter Kastenwagen oder ein kompakter Teilintegrierter? Diese Frage taucht immer wieder auf, wenn ein Hersteller ein besonders schmales Modell der Van Klasse vorstellt – so wie jüngst die beiden zum Hymer-Konzern gehörenden Marken Carado und Sunlight.

Der teilintegrierte Carado Van V 337 basiert auf dem Citroën Jumper mit 130-PS-Turbodiesel und 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse. Er ist 6,65 Meter lang, nur 2,14 Meter breit und auch dank seines kurzen Radstands von 380 Zentimetern wendiger als mancher Kastenwagen.

Wohnraum im Carado Van V 337

Im Innenraum montiert der Hersteller über der geräumigen, gegen Aufpreis zweitürigen Heckgarage zwei Längs-Einzelbetten, die sich optional zur durchgehenden Liegefläche erweitern lassen. In beiden Fußenden befindet sich je ein Wäscheschrank.

Davor kommt an der linken Seitenwand das Raum sparende, variable Bad mit schwenkbarem Waschbecken und integrierter Dusche unter.

Rechts gegenüber installiert Carado den klassischen Küchenblock mit großer Arbeitsfläche, 91-Liter-Absorberkühlschrank und zusätzlicher erhöhter Ablage überm Kleiderschrank zwischen Küche und Schlafzimmer.

Im vorderen Fahrzeugteil nehmen unter Mitbenutzung der beiden drehbaren Fahrerhaussitze drei bis vier Personen an der Sitzgruppe Platz. Der Tisch ist an der linken Seitenwand angeschlagen, und seine Tischplatte lässt sich in zwei Schienen in Richtung Durchgang verschieben und erweitern.

Auch, weil die Konstrukteure von der Eingangstür aus über Küche und Mittelgang bis hin zu den Betten im Heck eine durchgehende offene Achse geschaffen haben, wirkt der nur zwei Meter breite Innenraum nicht eng, zumal die Wände auch nicht wie beim Kastenwagen zum Dach hin zusammenlaufen.

Was bietet der Carado Van V 337 außerdem?

Aufbau und Möbelbau sowie die meisten eingebauten Komponenten des Carado Van V 337 sind für ein Einsteigermobil guter Standard; sehr gut ist die Verarbeitung des Teilintegrierten.

Erfreulich auch, dass die Zuladekapazität üppig ausfällt und dass der Proband auch zwischen den Pylonen beim Fahrtest gut abschneidet.

Der Grundpreis des Carado Van V 337 beträgt 38.999 Euro.

Infobox

Den vollständigen Profitest vom Carado Van V 337 mit allen technischen Daten, einer Übersicht aktueller Konkurrenten sowie Ladetipps finden Sie in der Juli-Ausgabe 2019 von Reisemobil International – als Download in unserem Shop oder im Zeitschriftenhandel.

Redaktion
Mathias Piontek
Mathias Piontek ist seit Juli 2006 im Team von Reisemobil International und für die Fahrzeugtests zuständig.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel