|

Carado T338 und Chausson 627 GA im Vergleichstest

Premium zum kleinen Preis

Mit der Clever Plus Edition und der Baureihe Titanium Premium rüsten Carado und Chausson ihre Mittelklassemodelle in den Premium-Bereich hoch. Ob sich das für den Kunden lohnt, zeigen die rund sieben Meter langen Teilintegrierten Carado T338 und Chausson 627 GA im direkten Vergleich.

Teilintegrierte Reisemobile im Segment der Mittelklasse kosten meistens zwischen 50.000 bis 60.000 Euro. Die klassenübliche Ausstattung ist dabei in aller Regel schon recht umfangreich, lässt aber doch noch den ein oder anderen Wunsch offen. Für Markise, Faltverdunkelung oder gar ein TV-Gerät sowie eine Sat-Anlage werden Kunden üblicherweise extra zur Kasse gebeten, was das Budget beachtlich belasten kann.

Carado und Chausson gehen mit dem T338 und dem 627 GA einen anderen Weg. Zum Preis von 55.299 Euro (Carado) und 57.490 Euro (Chausson) bieten sie ihre 6,96 und 6,99 Meter langen Teilintegrierten auch als dauerhafte Sondereditionen mit Preisvorteilen von 9.015 Euro (Carado) und 5.500 Euro (Chausson) zum vergleichbar ausgestatteten Serienmodell an. Zahlreiche Extras sind in diesen Modellen bereits serienmäßig verbaut – je nach Hersteller etwas Markise, Sat-Anlage und Fernseher oder ein starker Turbodiesel mit Automatikgetriebe.

Doch auch wenn die Ausstattungslisten der beiden Fahrzeuge lang sind – sie unterscheiden sich im Detail mitunter erheblich (dazu beim Text zum jeweiligen Modell mehr). Auch in dieser Klasse kommen Kunden also nicht umhin, genau zu schauen, welche Ausstattungsdetails zur Serie gehören und was einem wirklich wichtig ist. Sparen lässt sich mit solchen Editionsmodellen aber auf jeden Fall.

Carrado T338 Clever Plus Edition

Carado fertigt die Wände des Carado T338 in Alu- Sandwichbauweise mit verstärkendem Holzfachgerüst, das Dach besteht aus einer hagelresistenten GfK-Sandwichkonstruktion. Als Boden verwendet Carado eine Holz-Sandwichplatte. Isoliert wird mit EPS, das nicht wasserabweisend ist.

Im Innenraum setzt Carado auf klassischere Eleganz und gibt dem T338 hellbraune Möbeltorsi zu den grauen Sitzpolstern und weißen Oberschrankklappen mit dazu. Geschlafen wird in hochgesetzten Einzelbetten (190 und 200 mal 80 Zentimeter). Darunter verbergen sich Kleider- und Wäscheschränke (je 87 mal 97 mal 38 Zentimeter) sowie eine große und beidseitig beladbare Garage (218 mal 114 mal 120 Zentimeter). Zwei weitere Schlafplätze schafft optional ein Hubbett über der Sitzgruppe.

Der Carado T338 Clever Plus Edition rollt serienmäßig auf Fiat Ducato mit einem Werkstiefrahmenchassis und 140-PS-Turbodieseltriebwerk über die Straße. Fahrerhaus in Silbermetallic, 16-Zoll-Alufelgen, Markise, Rahmenfenster, Fenster in der Dachhutze, isolierter Abwassertank, zweite Garagentür, Faltverdunklung, 22-Zoll-Fernseher inklusive Sat-Anlage, Fahrerhaus-Klimaanlage, Beifahrerairbag, Tempomat, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel und höhenverstellbare Frontsitze sind Standard.

Doch nicht genug. Ebenso gehören zur Serienausstattung: Lenkrad und Schaltknauf in Lederausführung, Instrumententafel mit Chromringen, Armaturentafel mit Applikationen (Techno-Trim), LED-Tagfahrlichtstreifen, Scheinwerfer mit schwarzem Rahmen, Kühlergrill schwarz glänzend, Panoramadachhaube über der Küche, Klarglasdachhaube (40 mal 40 Zentimeter), Duschraumverkleidung, Badezimmerspiegel mit indirekter Beleuchtung und Garderobenhaken, Captain-Chair mit Bezügen, zusätzliche Steckdose im Dachstauschrank über dem Küchenblock sowie eine weitere Steckdose in der Garage.

Bildergalerie

Infobox

Planen Sie in nächster Zeit ein Wohnmobil zu kaufen? Das Angebot an Wohnmobilen kann für Einsteiger anfangs verwirrend sein. Zu kompliziert scheint die Auswahl des richtigen Fahrzeugs, zu vielfältig die Möglichkeiten beim Wohnmobil kaufen?

Unsere XL-Anleitung zum Wohnmobil-Kauf gibt einen Überblick über die verschiedenen Wohnmobil-Typen, erklärt den Wohnmobil-Aufbau im Detail und beschäftigt sich mit der Frage, für wen mieten, kaufen oder sharen der richtige Ansatz ist und was dabei zu beachten ist.

Chausson 627 GA Titanium Premium

Chausson gestaltet den Aufbau des 627 GA hochwertig und punktet mit einer Voll-GfKSandwichkabine (Dach, Wände, Boden) inklusive wasserabweisender XPS-Schaumisolierung. Im Innenraum glänzt das Modell dank einer überaus modern gestylten Einrichtung mit weißen und hellgrauen Polstern und Möbeln.

Geschlafen wird auch im Chausson 627 GA in hochgesetzten Einzelbetten (190 und 199 mal 90 Zentimeter). Darunter verbergen sich Kleider- und Wäscheschränke (je 100 mal 85 mal 60 Zentimeter) sowie eine große und beidseitig beladbare Garage (218 mal 116 mal 120 Zentimeter). Optional gibt es wie beim Carado vorn über der Sitzgruppe ein Hubbett für zwei weitere Schlafplätze.

Chausson stattet den 627 GA Titanium Premium auf Ford Transit mit Tiefrahmenchassis sehr umfangreich aus, spendiert ihm die 170-PS-Turbodieselmaschine mit Sechsgang-Automatikgetriebe, Zentralverriegelung für Fahrerhaus- und Aufbautür, Klimaanlage Fahrerhaus, Fahrer- und Beifahrerairbag, höhenverstellbare Fahrerhaussitze mit doppelter Armlehne, Schonbezüge für Fahrerhaussitze, elektrisch verstellbare Rückspiegel mit Abtau-Automatik, Tempomat und Geschwindigkeitsbegrenzer, DAB/MP3/Bluetooth-Radio, Panorama- Dachfenster im Fahrerhaus, Panorama- Dachhaube im Wohnraum, Fliegengittertür und TV-Halterung.

Ergänzt wird die Ausstattung des durch Lichtautomatik und automatische Scheibenwischer mit Regensensor, Nebelscheinwerfer, Fahrerhausverdunkelung, Aufbautür mit Fenster und zwei Sicherheitsschlössern, Dachhaube mit Ventilator im Schlafzimmer, indirekte Beleuchtung im Küchenfensterrahmen, LED-Beleuchtung, Gas- und Wasser-Außenanschluss sowie einem Lattenrost in der Dusche. TV und Sat-Anlage wie beim Carado fehlen dem Chausson 627 GA jedoch noch.

Infobox

Wie sich der Carado T338 Clever Plus Edition und Chausson 627 GA Titanium Premium im vollständigen Vergleichstest schlagen, erfahren Sie in der Juli-Ausgabe 2021 von Reisemobil International – jetzt in unserem Shop bestellen oder PDF herunterladen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Carado und Chausson.

Redaktion
Juan Gamero
Juan Gamero ist seit Juli 1991 bei der Reisemobil International. Er testet Reisemobile & Co. und ist Experte für Technik.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>