|

Carthago und Malibu

Optimierungen und Doppelboden

Weniger spektakuläre Studien oder runderneuerte Modelle stellt Carthago zum Caravan Salon vor. Dafür wurde an vielen Stellen optimiert.

Weniger spektakuläre Studien oder runderneuerte Modelle stellt Carthago zum Caravan Salon 2017  vor.

„Ja, der Branche geht es in den letzten zwei, drei Jahren hervorragend. Auch die Carthago-Gruppe profitiert von diesem Trend“, sagt Geschäftsführer Bernd Wuschack, „Mit einem geschätzten Anteil von 25% in Europa bei den Modellen über 80.000 Euro sind wir Marktführer.“

So verzichtet Carthago auf weitreichende Neuerungen, optimiert aber an vielen Stellen. Raumbad-Grundrisse diverser Baureihen profitieren von etwas mehr Raum. E- und S-Line bekommen eine Duschseite und -Rückwand in der Innenoptik des Mobils, „um Bad und insbesondere Dusche optisch stärker in den Wohnraum zu integrieren. Mehr Hochglanz bringt dir Stilwelt „Epic“ für die C-Compactline, die außerdem Grundriss-Optimierungen bekommen hat.

„Die Zweitmarke Malibu erschließt neue Kundensegmenete – im Mittelpreissegment mit gehobenem Qualitätsstandard“, sagt Wuschack. Malibu zeigt ein neues Farbkonzept komplett in Weiß. Und einem weniger kantigen Außendesign. Wesentlich substanzieller: Die Malibu-Reisemobile bekommen einen vollständigen Doppelboden.

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>