Markt 2017-07-20T17:14:42+00:00

Gebrauchte Wohnmobile kaufen

Viele Reisemobilisten sind mit Gebrauchtfahrzeugen in ihr Hobby eingestiegen. Keine schlechte Wahl, denn bei gebrauchten Mobilen sind Kinderkrankheiten oder sonstige Kleinigkeiten oft schon ausgemerzt. Vielfach sind gebrauchte Mobile auch sehr gut ausgestattet, denn der Vorbesitzer hat oftmals schon Extras nachgerüstet, die das mobile Leben erleichtern. Eine Solaranlage gehört oftmals dazu und eine zweite Aufbaubatterie, damit immer genügend Strom an Bord ist.

Vor dem Kauf gilt es, einen Grundriss auszuwählen, der aktuell und auch in Zukunft zu einem passt. Wer Fahrräder oder andere sperrige Dinge für sein Hobby benötigt, sollte unbedingt ein Mobil mit einer Heckgarage wählen. Und wer mit der ganzen Familie unterwegs ist, muss natürlich für mehr Schlafplätze sorgen, als ein alleinreisendes Paar.

Eine entscheidende Frage ist der Führerschein. Wer noch den alten Dreier besitzt, das heißt, er hat den PKW-Führerschein noch vor 1999 gemacht, darf Reisemobile bis 7,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse fahren. Mit dem PKW-Führerschein der Klasse B, den es im Anschluss danach gab bzw. gibt, dürfen nur Reisemobile mit einer zulässigen Gesamtmasse bis 3,5  Tonnen zulässiger Gesamtmasse gefahren werden. Das kann beim Gebrauchtkauf deutliche Einschränkungen mit sich bringen. Oder es muss in der Fahrschule ein neuer Führerschein für schwerere Fahrzeuge gemacht werden. Fahrzeuge, die schwerer als 3,5 Tonnen sind, müssen sich in Deutschland an die Verkehrszeichen für LKW halten. Das bedeutet: LKW-Überholverbot gilt auch für sie. Im Ausland sind Mautgebühren in der Regel für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen deutlich teurer, als für Mobile darunter.

Ein weiteres Kriterium beim Kauf sind die Umweltplaketten. Wer in Städte hineinfahren möchte, muss sich unbedingt ein Fahrzeug kaufen, das die Grüne Umweltplakette hat.

Der Gebrauchtkauf eines Mobils ist nicht einfach, denn neben den technischen Kriterien, die bei einem PKW zu beachten sind, kommt die Prüfung des Wohnaufbau hinzu.

Wer nicht sicher ist, sollte einen Experten zu rate ziehen oder bei einem Fachhändler kaufen. Dort gibt es auch Garantie. Schließlich soll das Hobby Reisemobil nicht in einem Desaster enden, etwa, wenn der Aufbau undicht ist oder das Mobil nach einem Unfall unsachgemäß repariert wurde.

Sie möchten Partnerhändler werden und Ihre Gebrauchten inserieren?

TOP-Angebote