top-bar info item image Wissenswerte Beiträge rund um mobiles Reisen
top-bar info item image Täglich neue Artikel
top-bar info item image Exklusives Insiderwissen
top-bar info item image Sonderangebote

Galerie: Praxistest: Weinsberg X-Cursion Van 500 LT

Voller Ideen – Der keine sechs Meter lange Weinsberg X-Cursion Van 500 LT setzt auf einen ungewöhnlichen Grundriss mit vielen cleveren Details. Als Basis dient der VW Bus. Funktioniert so viel Nonkonformismus in der Praxis?

Das Aufsehen war groß, als Knaus Tabbert vor rund einem Jahr ankündigte, kompakte Teilintegrierte auf VW-Bus-Basis zu bauen. Der Kultfaktor eines Bullis und dazu Platz wie in einem richtigen Wohnmobil, separates Bad inklusive – so zumindest die Lesart der Konzernstrategen. Mittlerweile ist das Mobil sowohl bei Knaus (als Tourer Van), als auch bei Konzerntochter Weinsberg (als X-Cursion Van) in der Serienproduktion angekommen.

Der Grundriss mit Face-to-Face-Sitzgruppe und Dachbett birgt einige Besonderheiten. Ob das Konzept im nur 5,88 Meter langen Weinsberg X-Cursion Van funktioniert, muss der kleine Teilintegrierte bei einem Praxistest beweisen. Die Testeindrücke …

1 / 9
Fotos: Simon Ribnitzky

Beim Fahren macht die VW-Bus-Basis viel Freude. Motor und Möbel bleiben angenehm leise, in der empfehlenswerten Edition Pepper ist das Automatikgetriebe Serie, ebenso ein Abstandstempomat – Fahrkomfort auf Pkw-Niveau. Allerdings fühlt sich das Fahrzeug unterwegs so mitunter kleiner an, als es tatsächlich ist. Das macht sich vor allem beim Blick in die Außenspiegel bemerkbar. Die fallen recht klein aus und haben keinen Weitwinkelaufsatz – beim Spurwechsel verschwinden andere Verkehrsteilnehmer schnell mal im toten Winkel. Hier sollte Weinsberg andere Spiegel nachrüsten.

AKTUELLE AUSGABE
03/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image