|

Zubehör des Monats Dezember 2021

Galerie: Wohnmobil-Zubehör des Monats Dezember 2021

Frisch am Markt – jeden Monat stellt Reisemobil International eine Auswahl an Wohnmobil-Zubehör vor, die das Reisen noch angenehmer machen. Im Dezember gilt der Blick folgendem Zubehör: der zweiten Generation des Aufstelldaches Vela von Lippert, dem neuen Hightech-Klebstoff DEKAsyl MS-8Collaps von Dekalin, der Sterling Power Induktionsherdplatte von GreenAkku, dem neuen Crash-Sensor von GOK, einem Sitzkonsolen-Safe für den Mercedes-Benz Sprinter von Mobil-Safe, den Antennenheizungen von Kathrein, der Kompressor-Kühlbox Polarys Freeze DZ von Frankana, der weiterentwickelten Gisamed Vital- und Premium-Matratze von Gisatex und dem neuen Marderschutz von Stop & Go.

1 / 9

LIPPERT: Vela weiterentwickelt

Ein Jahr nach der Premiere seines Kastenwagen-Aufstelldaches hat Lippert das „Vela“ weiterentwickelt und präsentiert die zweite Generation. Das neue Modell bietet vor allem einen größeren Innenraum. Wie bisher öffnet sich das Dach vorne und hinten durch einen doppelten Mechanismus (Scheren- und Klappfunktion). Das neue Dach ist durch das weiterentwickelte Hebesystem nach dem Öffnen jetzt aber noch höher und bietet ein besseres Raumgefühl.

Das Öffnen des Daches soll einfacher gelingen, der Camper muss jetzt nur einen einzigen Hebel für beide Sicherheitsverschlüsse betätigen. Das Vela ist für den Fiat Ducato, Citroën Jumper und Peugeot Boxer mit H2-Dach und den Längen L2, L3 und L4 erhältlich. Das zur Herstellung verwendete Thermoform- Verfahren namens Twin Sheet (Doppelwand- Technologie) verbindet zwei thermogeformte Teile mit einer integrierten Luftkammer. Dadurch entsteht ein robustes, im Vergleich zu ähnlichen Glasfaserdächern jedoch um bis zu 30 Prozent leichteres Dach, das Platz für ein Doppelbett von 200 mal 130 Zentimetern Größe bietet.

Ausgestattet ist das Vela mit einem Beleuchtungssystem, Steckdosen und Lüftungsschlitzen. Der Stoff ist abnehm- und waschbar und lässt sich mit einer speziellen Isolierfolie mit wasserdichter Außenschicht und isolierender Innenschicht kombinieren. Eine Version für den Ford Transit ist für 2022 geplant.

1 2 9

Weitere Galerien

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>