|

Al-Ko HY4

Hohe Präzision: Hubstützen mit Wiegefunktion

Keine Ahnung, was das eigene Wohnmobil wiegt? Diese Ausrede zählt nicht mehr: Besitzer der Al-Ko HY4 Hubstützen mit Wiegefunktion wissen es besser.

Vor gut vier Monaten hat Al-Ko auf dem Caravan Salon ein Upgrade für die Hubstützenanlage HY4 vorgestellt, das aufhorchen ließ. Der Clou: Jede einzelne Hubstütze des vollautomatischen Nivelliersystems verfügt über ein eigenes Hydrauliksystem. Deshalb kommt es ohne sperrige Hydraulikkomponenten aus – vor allem: Es wiegt mit geringem Upgrade das Fahrzeug. Al-Ko attestiert dem System eine Wiegetoleranz von maximal drei Prozent.

Wenngleich eine solche fahrzeuginterne Waage keine offizielle Wiegung ersetzt, liefert sie dennoch sehr genaue Ergebnisse zu Gesamtgewicht, Achs- und sogar Radlasten. Gewichtsgrenzen lassen sich damit exakt einhalten, versichert Al-Ko. Das galt es zu testen. Zur Verfügung standen ein Integrierter und ein ausgebauter Kastenwagen, je mit HY4-Hubstützen. Beide Fahrzeuge hat Reisemobil International zunächst auf geeichte Plattenwagen gestellt. Auf 100 Prozent ebenem Betonboden erfolgte die erste Wiegung, die zweite auf leicht abschüssigem Feldweg. Nach wenigen Minuten – ein Wiegevorgang dauert gerade mal drei Minuten – das erstaunliche Ergebnis: Als Gesamtgewicht des Mobils haben die Plattenwagen 3.543 Kilogramm ermittelt. Exakt 3.549 Kilogramm zeigte das Smartphone mit entsprechender App bei der Wiegung auf ebenem Betonboden an – ein geradezu sensationell genauer Wert. Das Wiegen auf dem leicht abschüssigen Feldweg ergab 3.527 Kilogramm – eine Differenz, immer noch weniger als ein Prozent. In gleichem Rahmen bewegten sich die Abweichungen beim Kastenwagen.

Steuerung per Smartphone

Nötig ist außer dem mit Montage rund 6.000 Euro teuren HY4-Stützensystem die Al-Ko-2LINK-Box mit Bluetooth-Schnittstelle, sie kostet 239 Euro. Damit ist es möglich, die HY4-Anlage nicht nur über die Fernbedienung, sondern auch über das Smartphone per App zu steuern. Außerdem lässt sich das Mobil mit neuer Software der HY4-Steuerbox wiegen. Ist die 69 Kilogramm schwere HY4- Hubstützenanlage vorhanden, kostet der 1,5 Stunden dauernde Einbau des Wiegemoduls, also Software plus 2LINK-Box, 350 Euro.

Gar kein Problem ist das Steuern des Wiegeprozesses über die Smartphone- App. Sie ist nahezu selbsterklärend.

Redaktion
Heiko Paul
Heiko Paul ist Chefredakteur von Reisemobil International und prägt schon seit über 20 Jahren das Magazin mit.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>