|

Ahorn Alaska TQ und Dethleffs Just 90 T 7052 DBM

Kingsize mit Queensbett

Mobile mit Queensbett locken mit Schlafkomfort wie daheim. Die beiden großen Teilintegrierten Ahorn Alaska TQ und Dethleffs Just 90 T 7052 DBM schonen obendrein sogar den Geldbeutel. Welches Fahrzeug bietet was?

Das frei im Raum stehende Doppelbett, neudeutsch Queensbett, ermöglicht den bequemen Einstieg von drei Seiten. Nachts muss demnach keiner umständlich über den Partner steigen, um ins Bad zu gehen und ihn dabei womöglich noch aus den Träumen reißen. In klassischen Längs- und Querheckbetten ist das noch die Regel.

Diesen Komfortgewinn lassen sich die Reisemobilhersteller oft teuer bezahlen. Dass es günstiger geht, zeigen Ahorn mit dem 7,48 Meter langen und ab 48.900 Euro erhältlichen Alaska TQ und Dethleffs mit dem 7,41 Meter langen und 49.599 Euro teuren T 7052 DBM (Grundpreis), der zur neuen Jubiläumsbaureihe Just 90 gehört und serienmäßige Zusatzausstattung verspricht.

Die ausgewachsenen Teilintegrierten der Siebeneinhalbmeter-Klasse locken außer mit einem Queensbett auch mit großem Raum- und Platzangebot sowie mit zusätzlichen elektrisch absenkbaren Hubbetten im Bug, die sich beide Anbieter jedoch extra bezahlen lassen. Darunter sehen die jeweiligen Konstrukteure eine L-Sitzgruppe mit Längsbank vor. Daran schließen sich in beiden Fällen eine Längsküche und ein Raumbad mit separater Duschkabine an. Unter den Queensbetten bleibt Platz für eine Garage.

Soweit zu den Gemeinsamkeiten der Testmobile. In puncto Basisfahrzeug gehen Ahorn und Dethleffs jedoch unterschiedliche Wege. Der Ahorn Alaska TQ rollt auf Renault- Master-Basis mit Leiterrahmen und 145 Pferdestärken leistender Basismotorisierung über den Asphalt, der Dethleffs Just 90 T 7052 DBM baut auf Fiat Ducato mit 120 PS und Werkstiefrahmenchassis auf.

Ahorn Alaska TQ

Der Ahorn Alaska TQ wird in holzfreier GfK-Sandwichbauweise gefertigt (Dach 30, Wände 30, Boden 46 Millimeter). Isoliert wird mit EPS-Schaum, der nicht wasserabweisend ist. Hochwertige PU-Rahmenfenster sind Teil der Serienausstattung.

Ahorn bestückt die Service- und Garagenklappen mit hochwertigen Sicherheitsklappschlössern von FAP aus Florenz. Der gekapselte und damit vollständig gegen Nässe abgedichtete Schacht der Kassettentoilette verschafft dem Alaska TQ Pluspunkte gegenüber dem Just 90. Der bullige Kühlergrill des Renault Master verhilft dem Alaska zu einem kraftvollen und maskulinen optischen Auftritt.

Im Innenraum des Alaska TQ geht es modern zu, dank dunkelbrauner Möbeltorsi in Kombination mit weißen Oberschrankklappen und ebenfalls weißen und leicht zu reinigenden Kunstlederpolstern auch sehr elegant. Zudem herrscht richtig viel Platz und Bewegungsfreiheit vor.

Der Einstieg ins Ahorn-Queensbett fällt dank tiefer Montage leicht. Die Liegefläche ist ein paar Zentimeter schmaler als beim Dethleffs, aufgrund des tief montierten Bettes fällt zudem die Garage des Alaska TQ kleiner aus (216 mal 86 mal 85 Zentimeter). Für das elektrisch absenkbare Hubbett über der Sitzgruppe verlangt Ahorn 1.190 Euro Aufpreis.

Bildergalerie

Infobox

Planen Sie in nächster Zeit ein Wohnmobil zu kaufen? Das Angebot an Wohnmobilen kann für Einsteiger anfangs verwirrend sein. Zu kompliziert scheint die Auswahl des richtigen Fahrzeugs, zu vielfältig die Möglichkeiten beim Wohnmobil kaufen?

Unsere XL-Anleitung zum Wohnmobil-Kauf gibt einen Überblick über die verschiedenen Wohnmobil-Typen, erklärt den Wohnmobil-Aufbau im Detail und beschäftigt sich mit der Frage, für wen mieten, kaufen oder sharen der richtige Ansatz ist und was dabei zu beachten ist.

Dethleffs Just 90 T 7052 DBM

Dethleffs stattet den Just 90 mit hagelsresistenten GfK-Sandwichdach (35 Millimeter), GfK-Sandwichwänden mit verstärkenden Fichtenleisten (34 Millimeter) und GfKSandwich- Heckpartie aus. Der Boden (49 Millimeter) besteht aus einer verpressten Holz-Sandwichplatte, die gegen Nässe Basismotorisiebehandelt wird. Als Isolationsmaterial kommt wie bei Ahorn Styropor (EPS) zum Einsatz, das nicht wasserabweisend ist (XPS-Isolierung im Winter-Paket 2.199 Euro).

Punkten kann der Dethleffs T 7052 DBM aufgrund seiner extrabreiten Aufbautür (70 Zentimeter), die auch fülligeren Reisemobilisten problemlos Eintritt in das Fahrzeug- Interieur gewährt. Optisch wirkt der Dethleffs Just 90 etwas braver als der Ahorn, was an der ausgewogen gezeichneten Front des Ducato liegt.

Bei der optischen Gestaltung des Innenraums schlägt Dethleffs den jugendlich-frischen Weg ein mit hellen Holzoberflächen und weißen Dachschrankklappen. Auch dieser 7,5-Meter-Teilintegrierte bietet den Urlaubern jede Menge Platz und Bewegungsfreiheit.

Das Queensbett im Dethleffs Just 90 T 7052 DBM ist 150 Zentimeter breit, zehn mehr als das des Ahorn. Allerdings fällt der Einstieg ins Bett beim Just 90 etwas schwerer, weil der Bettkasten 110 Zentimeter hoch ist und über je zwei 25 Zentimeter hohe Stufen an den Flanken des Bettentorso erklommen werden muss. Dafür ermöglicht diese Konstruktion den Einbau einer großen Heckgarage darunter (220 mal 110 mal 128 Zentimeter). Das Hubbett über der Sitzgruppe berechnet Dethleffs mit 1.549 Euro extra.

Infobox

Wie sich der Ahorn Alaska TQ und der Dethleffs Just 90 T 7052 DBM im vollständigen Vergleichstest schlagen, erfahren Sie in der Januar-Ausgabe 2021 von Reisemobil International – als Download in unserem Shop oder im Zeitschriftenhandel.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Ahorn und Dethleffs.

Redaktion
Juan Gamero
Juan Gamero ist seit Juli 1991 bei der Reisemobil International. Er testet Reisemobile & Co. und ist Experte für Technik.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>