|

Chausson Combo X550

Das Beste aus zwei Welten

Seiner Konstruktion nach ist der brandneue Chausson Combo X550 ein Teilintegrierter. Doch ist er kürzer als so mancher Kastenwagen und bietet zudem einen außergewöhnlichen Grundriss.

Gerade einmal 5,99 Meter in der Länge misst der Chausson Combo X550 – und ist damit exakt so lang wie ein Fiat Ducato Kastenwagen mit langem Radstand und kurzem Hecküberhang. Sein Aufbau ist 2,10 Meter breit. Schmal genug, um damit auch in der Stadt problemlos durch enge Gassen zu fahren und breit genug, dass der Innenraum im Vergleich zu einem Kastenwagen deutlich geräumiger ist, zumal sich beim Combo X550 die Innenbreite zum Dach hin nicht verringert. Ein weiteres Plus ist die vollwertige Isolierung des Aufbaus.

Der jüngste und außergewöhnliche Spross aus dem französischen Trigano-Konzern wird im Herbst ab 59.990 Euro durchstarten – als Chausson X550 und als nahezu identischer Combo X150 der Schwestermarke Challenger. Beide basieren dann schon auf dem überarbeiteten Fiat Ducato. Was bekommt der Kunde für sein Geld?

Infobox

Planen Sie in nächster Zeit ein Wohnmobil zu kaufen? Das Angebot an Wohnmobilen kann für Einsteiger anfangs verwirrend sein. Zu kompliziert scheint die Auswahl des richtigen Fahrzeugs, zu vielfältig die Möglichkeiten beim Wohnmobil kaufen?

Unsere XL-Anleitung zum Wohnmobil-Kauf gibt einen Überblick über die verschiedenen Wohnmobil-Typen, erklärt den Wohnmobil-Aufbau im Detail und beschäftigt sich mit der Frage, für wen mieten, kaufen oder sharen der richtige Ansatz ist und was dabei zu beachten ist.

Große und bequeme Sitzgruppe

Er bekommt eine große, bequeme Face-to-Face-Sitzgruppe, deren beide seitliche Sitzbänke sich zu je einem Sitz mit Dreipunkt-Sicherheitsgurt und Kopfstütze umbauen lassen. Per Knopfdruck senkt sich der Tisch elektrisch bis auf die Höhe der Sitztruhen herab. Dann lässt sich hier mit zwei Zusatzpolstern eine Liegefläche bauen. Praktisch, dass die Rückenlehnen mit Magneten an den Seitenwänden fixiert sind und sich die Tischplatte mittig umlegen lässt, damit man leichter zu den drehbaren Vordersitzen gelangt.

Über dem Ganzen hängt ein rund 190 mal 140 Zentimeter großes elektrisch angetriebenes Hubbett, so dass der wendige und kompakte Franzose hinsichtlich Sitz- und Schlafplätzen serienmäßig für bis zu vier Personen geeignet ist. Die Winkelküche bietet eine recht große, erweiterbare Arbeitsplatte, einen elektrisch zündenden Zweiflammherd, eine Spüle sowie einen 139-Liter-Absorberkühlschrank und ist mit einer LED-Lichtleiste gut ausgeleuchtet.

Das Heck des Chausson Combo X550 nimmt über die gesamte Innenbreite das geräumige Bad ein. An der rechten Seitenwand über der Drehtoilette verbergen sich hinter Spiegeln ein Kosmetikschrank und ein Klappwaschbecken. Auf der gegenüberliegenden Seite ist die Duscharmatur angebracht. Zum Abbrausen zieht der Camper eine Gliedertür um sich herum.

Praktisch: Um die Toilette zu nutzen, verschließt man das Bad mit einer Holz-Schiebetür. Bei der Körperpflege reicht es, die Tür des sehr geräumigen, unterteilten Kleiderschranks aufzuschwenken. Dann dient sie als Abtrennung zur Küche hin, und vor Bad und Kleiderschrank entsteht somit ein Ankleideraum.

Video

Was bietet der Chausson Combo X550 außerdem?

Gegenüber dem Kleiderschrank, jenseits des Mittelgangs befindet sich ein hochformatiges, von drinnen und draußen zugängliches Staufach, in das zum Beispiel zwei Campingstühle und ein Tisch oder die beiden Zusatzpolster fürs untere Bett hinein passen. Für Skier reicht dieser Stauraum an einer Stelle bis unter die Decke.

Basisfahrzeug ist der Fiat Ducato mit originalem Tiefrahmenchassis, 3,5-Tonnen zulässiger Gesamtmasse und 140-PS-Turbodiesel. Bei der Ausstattungslinie Exclusive Line sind im Grundpreis Dinge wie zum Beispiel Fahrer- und Beifahrerairbag, Fahrerhausklimaanlage, Tempomat, Aufstellfenster in der Dachhutze, Aufbautür mit Zentralverriegelung, Türfenster und Insektenschutzplissee bereits Serie.

Auch rollt das Fahrzeug stets auf Rädern mit schwarzen 16-Zoll-Alufelgen. Das Warmwasser temperiert eine Gastherme von Truma, wohingegen eine unterflur montierte Dieselheizung von Eberspächer den Innenraum erwärmt. Somit kommt der Chausson Combo X550 mit einer Gasflasche aus.

Wie aber steht es um die Zuladung und wie um das Stauraumangebot für zwei oder vier Reisende? Wie verhält sich das Fahrzeug beim Fahrtest zwischen den Pylonen? Das und vieles mehr lesen Sie in der aktuellen April-Ausgabe von Reisemobil International – jetzt im Zeitschriftenhandel oder ganz bequem im Abo.

Infobox

Den ausführlichen Profitest des Chausson Combo X550 mit allen technischen Daten, den Ergebnissen auf Testparcours und Waage sowie einem abschließenden Fazit lesen Sie in der neuen April-Ausgabe 2021 von Reisemobil International – jetzt im Zeitschriftenhandel oder in unserem Web-Shop.

Redaktion
Mathias Piontek
Mathias Piontek ist seit Juli 2006 im Team von Reisemobil International und für die Fahrzeugtests zuständig.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>