|

58. Caravan Salon 2019

Camping und Caravaning
beliebt wie nie

Der Caravaning-Boom hält an: Wenn der Caravan Salon am 31. August 2019 öffnet, stehen Reisemobile wieder im Fokus. Zu sehen gibt es 130 Marken mit mehr als 2.100 Fahrzeugen des Modelljahrgangs 2020.

Auf dem Caravan Salon 2019 in Düsseldorf vom 31. August bis 8. September präsentiert die Caravaningbranche ihr volles Leistungsspektrum. Die Hersteller von Freizeitfahrzeugen und Zubehör sowie die Anbieter von Camping- uns Stellplätzen stützen sich dabei auf einen Trend, der seit Jahren anhält: Caravaning ist in Deutschland so beliebt wie nie zuvor.

Zulassungen von Wohnmobilen

Im laufenden Jahr sind die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen um 14,3 Prozent gestiegen. Insgesamt wurden zwischen Januar und Mai 43.986 Fahrzeuge neu zugelassen – mehr als jemals zuvor in den ersten fünf Monaten. Damit übertreffen diese Neuzulassungen das Ergebnis des gesamten Jahres 2014. Seit Januar wurden 29.837 Reisemobile erstmals zugelassen – ein neuer Höchstwert und ein Zuwachs von 15,3 Prozent.

Der Boom hält an: Wenn der Caravan Salon öffnet, stehen Reisemobile wieder im Fokus – und neue Motoren.

Dass sich die Kauflust fortsetzt, davon ist der Herstellerverband CIVD überzeugt. Dessen Geschäftsführer Daniel Onggowinarso sagt: „Die Urlaubsform Caravaning begeistert immer neue Käufergruppen in allen Gesellschaftsschichten und Altersgruppen mit der Möglichkeit, selbstbestimmt zu verreisen und flexibel im eigenen Rhythmus unterwegs zu sein. Die Branche nimmt für das Gesamtjahr Kurs auf das dritte Rekordergebnis in Folge.“

Dieser Boom hat sich schon jetzt deutlich auf den Bestand ausgewirkt: Mehr als 1,2 Millionen Freizeitfahrzeuge waren am 1. Januar 2019 in Deutschland zugelassen, 5,8 Prozent mehr als am Stichtag ein Jahr zuvor. Allein der Bestand an Reisemobilen kletterte um 9,4 Prozent auf 532.687 Fahrzeuge, der von Caravans um 3,1 Prozent auf 674.676 Einheiten.

Auch Europa lechzt nach Freizeitfahrzeugen. In den ersten vier Monaten des Jahres 2019 wurden hier insgesamt 80.000 Freizeitfahrzeuge neu zugelassen, gut fünf Prozent mehr als im selben Zeitraum 2018.

Gebrauchte Wohnmobile in Zahlen

Die Lust auf mobiles Reisen drückt sich auch auf dem Gebrauchtmarkt aus. Zwischen Januar und Mai wechselten über 63.000 gebrauchte Freizeitfahrzeuge den Besitzer, knapp acht Prozent mehr als im selben Zeitraum 2018. Besonders gut verkaufen sich gebrauchte Reisemobile – zwischen Januar und Mai waren es 32.396 Fahrzeuge. Das sind 12,7 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres.

Camping- und Wohnmobil-Tourismus

Da viele deutsche Caravaningurlauber im eigenen Land verreisen, profitiert davon außer den Fahrzeugherstellern auch der Tourismusstandort Deutschland. Klar belegt eine aktuelle Studie des Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Instituts für Fremdenverkehr (dwif ) die steigende ökonomische Bedeutung allein des Caravaning-Tourismus in Deutschland.

Demnach haben Urlauber mit Reisemobil, Caravan oder Zelt der heimischen Wirtschaft 2018 einen Gesamtumsatz von 14 Milliarden Euro beschert – 11,5 Prozent mehr als zwei Jahre zuvor. Tendenz steigend. Runde Zahl: 50 Euro gab jeder Caravaner und Reisemobilist pro Urlaubstag aus.

Faszinierend: Reisemobile begeistern Besucher aller Altersgruppen. Gern schauen sich Familien ihren Traum an.

Solche Zahlen sind eine Labsal für die Branche. Dennoch sieht der CIVD Handlungsbedarf: „Der Caravaningtourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsmotor und Jobgarant vor allem für den ländlichen Raum und strukturschwache Regionen“, betont Geschäftsführer Daniel Onggowinarso.

Um die großen Potenziale dieser Urlaubsform noch stärker auszuschöpfen, fordert der Herstellerverband, die Rahmenbedingungen zu verbessern. Konkret geht es darum, das Bundesmeldegesetzes zu vereinfachen, besonders aber, den Neu- und Ausbau von Reisemobilstellplätzen zu fördern.

Wir stehen im konstruktiven Dialog mit der Politik, um diese Hemmnisse abzubauen
Daniel Onggowinarso, Geschäftsführer CIVD

Tatsächlich hat die Bundesregierung kürzlich eine nationale Tourismusstrategie verabschiedet. „Damit ist ein erster wichtiger Schritt getan, weitere müssen nun folgen“, fordert der Branchenkenner.

Caravan Salon – was ist geboten?

Bei der weltweit größten Messe für Freizeitfahrzeuge präsentieren mehr als 600 Aussteller auf 214.000 Quadratmetern in 13 Hallen und auf dem Freigelände eine Fülle von Weltneuheiten und Premieren, Studien und Prototypen. Zu sehen sind 130 Marken mit mehr als 2.100 Fahrzeugen des Modelljahrgangs 2020. Dazu kommen Zubehör, Ausbauteile, Zelte, Mobilheime, Urlaubsregionen sowie Camping- und Wohnmobilstellplätze.

Starterwelt für Caravaning-Einsteiger

Mit der schon in den vergangenen Jahren installierten Starterwelt richtet sich die Messe besonders an Einsteiger und neue Besucher. Als Fachleute sind auch Redakteure von Reisemobil International vor Ort.

Caravaning Sports auf dem Freigelände

Erstmals ist auf dem Freigelände die Sondershow Caravaning Sports zu sehen. Schließlich sind Reisemobile und Caravans ideal, um Ausrüstungsgegenstände zu transportieren, etwa zum Wassersport, Radfahren, Wandern, Skifahren, Golfen und Reiten.

Traumtouren-Kino und Programm für Familien

Wie gewohnt bietet die Messe ein Programm für die Familie. Dazu zählen das Traumtouren-Kino in Halle 7.1 und der E-Bike-Parcours im Freigelände. Jugendliche und Kinder toben sich bei der Action im Freigelände aus.

Caravan Center auf dem P1

Während des Caravan Salons sind im Caravan Center auf dem P1 der Messe Düsseldorf mehr als 3.500 versorgte und unversorgte Stellplätze eingerichtet. Wegen der großen Nachfrage sind die Stellplätze schnell ausgebucht und sollten daher frühzeitig online im Ticketshop der Homepage
www.caravan-salon.de reserviert werden.

Wandermesse Tour-Natur

Am zweiten Wochenende findet vom 6. bis 8. September in Halle 6 die Tour-Natur statt. Hier präsentieren sich 5.000 Wanderregionen. Aussteller zeigen die neueste Outdoor-Ausrüstung und geben Rat rund ums Wandern.

Redaktion
Claus-Georg Petri
Claus-Georg ist seit 1995 bei der Reisemobil International und ist Experte für Reisen und Hintergründe und alles Mögliche.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>