top-bar info item image Wissenswerte Beiträge rund um mobiles Reisen
top-bar info item image Täglich neue Artikel
top-bar info item image Exklusives Insiderwissen
top-bar info item image Sonderangebote

Galerie: 7-Meter-Kastenwagen vs. 7-Meter-Teilintegrierten

Teilintegrierter oder Kastenwagen? Ein Wohnmobil mit sieben Meter Länge ist für gewöhnlich ein Teilintegrierter, Integrierter oder Alkoven – also ein sogenanntes aufgebautes Reisemobil mit einer Kabine aus Sandwichwänden. Kastenwagen tummeln sich hingegen meist in der kompakteren Längenklasse um die sechs Meter. Doch inzwischen bieten einige Hersteller auch große Kastenwagen an, die mit einer Länge von rund sieben Metern in der Liga arrivierter Teilintegrierter spielen. Das wirft die Frage auf, mit welchem Fahrzeugkonzept Camper in dieser Größenklasse besser fahren. Sieben Meter Wohnmobil – wo punktet da der Teilintegrierte, wo der Kastenwagen? Und gibt es gar das bessere Konzept?

Um das herauszufinden, hat Reisemobil International je einen Vertreter beider Gattungen zum direkten Duell gebeten. Es treten an: der 6,99 Meter lange Frankia MT 7 GDK Neo für die Teilintegrierten und der ebenfalls in Marktschorgast bei Bayreuth produzierte Yucon 7.0 mit 6,97 Meter Länge für die Kastenwagen.

1 / 14
Fotos: Zuckerfabrik Fotodesign

Beide Modelle basieren auf dem Mercedes-Benz Sprinter. Während der Teilintegrierte Neo auf die Variante mit Frontantrieb und Al-Ko- Chassis setzt, handelt es sich beim Yucon serienmäßig um einen Hecktriebler. Für den Vergleich rollte der Kastenwagen in der Allradversion vor, was für den Konzeptvergleich der Innenräume keinen Unterschied macht.

Preislich liegen beide auf ähnlichem Niveau: Der MT 7 GDK Neo kostet aktuell ab 96.400 Euro, für den Yucon 7.0 werden als 4,1-Tonner mit Heckantrieb derzeit mindestens 96.600 Euro fällig (Allrad-Testwagen mit größerem Motor ab 106.800 Euro).

AKTUELLE AUSGABE
03/2024
Abo
abschließen,
Prämie
sichern!
Akuelle image