|

Carthago Chic S-Plus I 50 LE im Praxistest

Galerie: Carthago Chic S-Plus I 50 LE im Praxistest

2 / 10

Wer trotz der sehr guten Traktion zusätzlich auf Nummer sicher gehen will, für den findet sich in der Aufpreisliste eine Differenzialsperre. Wer wie beim Testmobil das Basisfahrzeug-Komfort-Paket 50 C wählt, erhält für die Vorderachse eine Zusatzluftfeder, für die Hinterachse eine Vollluftfederung mit Niveauausgleich. Zudem erhöht sich dann die zulässige Gesamtmasse von 5,6 auf 5,8 Tonnen. Was man unbedingt wissen sollte: Wie viele Liner der Mitbewerber verfügt auch der Carthago Chic S-Plus I 50 LE weder über Beifahrer- noch Fahrerairbag.

1 2 3 10

Weitere Galerien

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren.

+ GRATIS E-Paper >>