|

Knaus Boxdrive First Edition 2018

Luxus-Kasten

Der neue VW Crafter ist in der Reisemobilbranche angekommen - nun auch bei Knaus als "Knaus Boxdrive First Edition".

Mit umfangreichem Sicherheitskonzept, seiner gegenüber dem Fiat Ducato längeren, wenn auch schmaleren Karosserie und zahlreichen Komfortelementen ist der VW Crafter ein für Ausbauer und Kunden gleichermaßen interessantes Basisfahrzeug.

Knaus bietet mit dem Boxdrive First Edition, ausgelegt für zwei bis drei Urlauber, einen ausgebauten Kastenwagen auf Basis des großen Volkswagens an. Nicht gerade kurz mit 6,84 Metern Länge, dafür bietet der Kastenwagen aber ein großes Längsbett mit 2,12 Metern Länge an längster Stelle. Das Bett des 3,5 Tonners wird im Heck über Scheren hochgeklappt. Es kann im hochgeklapptem Zustand oben geschlafen werden, wenn Fahrräder oder viel Gepäck mit an Bord sind.

Den nur 172 Zentimeter breiten Innenraum nutzen die Jandelsbrunner außerdem für ein variables Raumbad, das durch eine Schiebetür zum Küchenblock abschließt. Davor befindte sich eine Halbdinette. Modern und ohne Pushlocks kommt der Möbelbau im Küchenblock & Co. aus.

Gute Idee im Bad: Je nachdem, wie weit der Urlauber das Waschbecken herauszieht, steht es als Handwaschbecken oder als übers WC reichender Waschtisch bereit. Wer sich für den von Knaus auch Caravaning Utility Vehicle, kurz CUV, genannten Boxdrive First Edition interessiert, sollte sich sputen: Von der ersten Serie wird der Hersteller nur 150 Stück produzieren.

Der Grundpreis für den Knaus Boxdrive First Edition beträgt 79.990 Euro.

Bildergalerie

Redaktion
Mathias Piontek
Mathias Piontek ist seit Juli 2006 im Team von Reisemobil International und für die Fahrzeugtests zuständig.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Bequem zu Hause lesen:

 

Unser Heft schon bald im Briefkasten oder direkt als ePaper auf das Tablet!

GRATIS-VERSAND

AKTION