|

Pilote Évidence

Vollausgestattete Franzosen

Unter dem Namen Pilote Évidence legt der Hersteller aus Frankreich für das Modelljahr 2021 üppig ausgestattete Sondermodelle der Pacific-Teilintegrierten und Galaxy-Integrierten auf.

Nicht weniger als eine Vollausstattung verspricht der französische Hersteller für die Sondermodelle Pilote Évidence, die Pilote für ausgewählte Modelle der Baureihen Pacific (teilintegriert) und Galaxy (integriert) anbietet. Tatsächlich kann sich die Liste der serienmäßig verbauten Extras sehen lassen: Bei den Teilintegrierten gehören unter anderem Tempomat, Fahrerhausverdunkelung, Lederlenkrad, Alufelgen, Rückfahrkamera, Sat-Anlage, Flachbildschirm und Markise dazu. Eine zweite AGM-Aufbaubatterie, Ladebooster und ein 100-Watt-Solarpanel sind ebenfalls stets an Bord.

Den Integrierten spendiert Pilote in der Évidence-Version zusätzlich noch den 160-PS-Turbodiesel und die Neungang- Wandlerautomatik des Fiat Ducato. Durch die umfangreiche Ausstattung ergibt sich nach Angaben des Herstellers ein Preisvorteil für den Käufer von 8.580 Euro bei den Pacific-Modellen und bis zu 11.980 Euro bei den Galaxy-Modellen.

Angeboten werden die Pilote Évidence-Versionen für den deutschen Markt in je vier Grundrissen. Alle verfügen über Einzelbetten im Heck und sind zwischen sieben und 7,5 Meter lang. Preislich geht es für den Pacific 690 GJ bei 57.900 Euro los. Der Galaxy 690 GJ kostet als Évidence 75.900 Euro.

Ähnlich umfangreich ausgestattete Modelle offeriert Pilote auch bei den Kastenwagen. Dort nennen sich die Sondermodelle X-Edition und starten ab 50.500 Euro.

Redaktion
Simon Ribnitzky
Simon Ribnitzky ist seit August 2019 Teil der Redaktion, testet Reisemobile und versorgt die Webseite mit frischen Inhalten.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Statt 27,90

jetzt nur

24,90

6.800 Stellplätze – Deutschland und Europa