Das Frühstück im Reisemobil besteht meist aus frischen Brötchen vom Bäcker (falls einer in der Nähe ist) oder es kommt fertig geschnittenes Brot auf den Tisch. Doch was ist eigentlich mit Toast? Einen Elektro-Toaster mitzunehmen, wäre übertrieben, aber es gibt doch Camping-Toaster. Das Reimo-Modell besteht aus einem Gestell aus Edelstahl, das einfach über die Gasflamme des Kochers gestellt wird. Vier Scheiben Toastbrot passen darauf, durch die Hitze des Gaskochers werden sie tatsächlich getoastet. Es dauert zwar deutlich länger als zu Hause, am Ende hat der Camper aber wirklich knuspriges Toastbrot. Und nach dem Frühstück verschwindet der Toaster flach zusammengeklappt in der Schublade.

Ursprünglich silberfarben, sieht der Toast-Aufsatz nach wenigen Benutzungen nicht mehr richtig schön aus. An seiner Funktionalität ist aber nichts auszusetzen.

Einziger Nachteil: Bereits nach der ersten Benutzung hatte sich der Edelstahl verfärbt und wurde von Mal zu Mal unansehnlicher. Das tut der Funktion des Toasters aber keinen Abbruch. Preis: 7,49 Euro.

 Tel.: 06150/8662310
www.reimo.com

Fotos: Maren Schultz

2017-04-17T09:54:31+00:00 Praxis, Zubehör|2 Kommentare

2 Kommentare

  1. Bär 20. April 2017 um 06:17 Uhr

    Wie auf dem Bild gezeigt, taugt der Toaster nur für die „kleinen“ Toastscheiben. Die inzwischen oft genutzten „amerikanischen“ großen Scheiben sind nur suboptimal zu toasten.

  2. Laurenz 27. April 2017 um 21:54 Uhr

    Dieser Campingtoaster ist empfehlenswert für alle diejenigen, denen Zuverlässigkeit und Qualität bei dem Produkt sehr wichtig ist, jedoch nicht unbedingt das allerbeste und allerteuerste Modell brauchen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar