|

Dethleffs Globebus T6 GT im Test

Auf zu neuen Ufern

Dethleffs hat den Globebus von Grund auf überarbeitet. Welche Eigenschaften der Teilintegrierte nun mitbringt, klärt der Profitest anhand des Modells T6 GT.

Dethleffs erfindet den Globebus neu, so dass er nicht mehr wieder zu erkennen ist. Der Teilintegrierte geht um fünf Zentimeter in die Breite und um acht in die Höhe, was der Zweipersonen-Crew des Teilintegriertenmodells T6 mehr Bewegungsfreiheit beschert als zuvor. Trotzdem behält der Globebus mit einer Gesamtbreite von 219 Zentimetern eine schlanke Form.

Der 6,99 Meter lange und ab 51.499 Euro erhältliche Globebus T6 rollt mit hochgesetzten Einzelbetten und darunter liegender Garage vom Produktionsband. Dazu bekommt er ein größeres Bad mit separater Duschkabine, eine Längsküche und eine Sitzgruppe mit L- und Einzellängsbank mit auf den Weg.

Neu ist die Einrichtung mit zweifarbigen und ergonomisch geformten Möbeln und Hochglanz lackierten Oberschrankklappen in Leichtbauweise. Zudem gibt Dethleffs dem neuen Globebus reichlich Serienausstattung mit auf den Weg.

So erleichtern Sieben-Zonen-Komfortmatratzen aus Klima regulierendem Material, ein 142-Liter-Kühlschrank und Schubladen mit Selbsteinzug (Softclose-Einzüge) den mobilen.

Zusätzlich gibt Dethleffs dem Globebus-Kunden die Möglichkeit, den T6 mit dem knapp 8.000 Euro teuren GT-Ausstattungspaket zu veredeln. Das beeinhaltet nicht nur optische Elemente sondern auch handfeste nützliche Detailösungen. Welche das sind und wie sich der neue Globebus im Profitest schlägt, lesen Sie in der Oktober-Ausgabe 2016 von Reisemobil International.

Infobox

Den vollständigen Profitest von Juan Gamero inkl. aller technischen Daten, Übersicht aktueller Konkurrenten und Ladetipps finden Sie in Reisemobil International-Ausgabe 10/2016 zum Download in unserem Shop.

Redaktion
Juan Gamero
Juan Gamero ist seit Juli 1991 bei der Reisemobil International. Er testet Reisemobile & Co. und ist Experte für Technik.
zum Profil

Kommentieren

HINWEIS: Um den Artikel zu kommentieren, melden Sie sich einfach mit Ihrem persönlichem Facebook-Account an.

Ähnliche Artikel

Immer informiert sein?

 

Jetzt kostenlosen Newsletter bestellen und alles zum Thema Reisemobile erfahren!

+ GRATIS-Broschüre >>